DSGVO: Anzeige von externen Bildern und Medien beschränkt

Im Mai 2018 trat die neue DSGVO in Kraft und hat viele Änderungen und Einschränkungen für Webseiten-Betreiber mit sich gebracht. Natürlich zielen alle diese Änderungen und Einschränkungen darauf ab, die personenbezogenen Daten ihrer Besucher zu schützen. Gleiches gilt natürlich auch für uns.


Eine dieser Einschränkungen ist die Einbindung von Bildern und Medien externer Hosts, da wir ohne entsprechende Verträge mit diesen Hosts keinerlei Möglichkeit haben nachzuvollziehen, was mit den personenbezogenen Daten unserer Besucher (z.B. IP-Adresse) durch den Aufruf der Bilddateien und Medien geschieht. Die Konsequenz hieraus wäre, die Einbindung externer Bilder und Medien vollständig zu verbieten oder mit jedem der Anbieter einen entsprechenden Vertrag abzuschließen. Die letzte Option wäre allerdings mit enorm viel Aufwand verbunden und auch nicht in jedem Fall möglich.


Das Einbinden von externen Bildern und Medien komplett zu verbieten, kam und kommt für uns allerdings absolut nicht in Frage. Natürlich wäre es möglich, nur noch Bilder und Medien in Beiträgen zu erlauben, die im Vorfeld z.B. in unsere Galerie geladen wurden. Aber alle alten Themen und Beiträge würden tote Links anzeigen und das wäre für ein Forum eher suboptimal.


Abhilfe schafft hier eine Zwei-Klick-Lösung, die es uns erlaubt, sowohl externe Bilder als auch Medien von Hause aus komplett zu deaktivieren. Damit obliegt es nun jedem Besucher unserer Webseite, ob er die Bilder und Medien (z.B. Youtube-Videos) dennoch einbinden lassen und damit eventuell personenbezogene Daten mit dem jeweiligen Anbieter teilen möchte oder nicht. Diese Entscheidung kann sowohl temporär als auch permanent erfolgen.


Eine Anleitung zur Konfiguration der Whitelists zur Einbindung von externen Bildern und Medien ist in unseren FAQs zu finden!

:arrow: Häufig gestellte Fragen - CompiWare - Your Way to your Computer