Steam, Origin, Uplay, Blizzard Battle.net Desktop App & Co. - Sichern und Wiederherstellen von Spielen

Allgemeines

Wer kennt das Problem nicht? Da hat man sich Spiele wie z.B. "Wolfenstein II: The New Colossus" (ca. 65 GB über Steam), "Battlefield: Hardline" (ca. 55 GB über Origin), "Tom Clancy's Ghost Recon: Wildlands" (ca. 70 GB über Uplay) oder "Fallout 76" (ca. 55 GB über Bethesda.net) geladen und gespielt, da ist mal wieder eine Neuinstallation des Betriebssystems fällig oder ein neuer Rechner muss her.


Die Neuinstallation des Betriebssystems ist erledigt und nun steht der erneute Download der Spiele und deren riesiger Datenvolumen an. Hat man jetzt auch noch eine langsame Internetverbindung, ziehen einige Tage oder sogar Wochen ins Land, bis man das jeweilige Spiel installiert hat und endlich spielen kann.


Das ist natürlich auch bei allen anderen Spielen und Programmen der Fall, die man mühsam über die Clients geladen hat. Wenn man alle diese Daten nicht gesichert hat und somit nicht auf das Einspielen von Backups zurückgreifen kann, vergeht sehr viel Zeit...


Diese Anleitung soll einen kurzen Überblick über die Funktionalitäten der jeweiligen Clients geben, so dass jeder in der Lage ist, seine Daten zu sichern und wiederherzustellen. Generell empfiehlt es sich, die Spiele nicht im vorgegebenen Verzeichnis des Clients zu installieren. Am besten ist es, die Bibliotheken oder die Spiele auf anderen Laufwerken zu installieren. So kann man nach einer Neuinstallation immer noch auf die bereits installierten Spiele oder gar der ganzen Bibliothek zurückgreifen. Ansonsten macht es immer Sinn, die Backups der Spiele auf einen externen Datenträger zu speichern.

Steam

Valve stellt über Steam eine Backup- und Restore-Funktionalität zur Verfügung. Es besteht sogar die Möglichkeit, die Archivdaten von Steam so aufteilen zu lassen, dass man sie anschließend mühelos auf eine CD oder DVD brennen kann. Allerdings kann man mit den gesicherten Daten ohne Steam nichts anfangen. Denn nur über Steam können diese Archive wieder eingelesen und das Spiel installiert werden.


Allerdings dauert der Vorgang, ein Spiel zu sichern und wiederherzustellen sehr lange. Denn im Hintergrund wird das Backup von Steam zusätzlich verschlüsselt und muss demzufolge auch wieder beim Zurückspielen entschlüsselt werden.


Diese Funktion ist einzigartig unter den Spiele-Clients, denn nur Steam bietet im Gegensatz zu allen anderen Clients von Hause aus eine Funktion, um seine Spieledaten zu sichern und ein solches Backup wieder einzuspielen.

Bibliotheken

Ein weiteres Feature, welches nur Steam bietet, ist die Möglichkeit, so genannte Bibliotheken anzulegen. In diese Bibliotheken können die einzelnen Spiele nach Belieben installiert werden, um die Spiele von der Client Installation selbst zu trennen. Man kann auch mehrere solcher Bibliotheken anlegen und so seine Installationen auf verschiedene Laufwerke verteilen.


Eine solche Steam Bibliothek kann über die Einstellungen im Steam Client angelegt werden. Diese werden unter dem Punkt "Downloads" verwaltet.




Hier werden alle Bibliotheken aufgelistet, die bereits existieren. Standardmäßig wird nur die Bibliothek angezeigt, die sich direkt im Steam Installationsverzeichnis befindet.




Über den Punkt "Verzeichnis hinzufügen" erstellt man sich neue Bibliotheken. Unsere Beispiel-Bibliothek soll "SteamLibrary2" heißen und sich direkt auf dem Laufwerk D befinden.




Ist diese Bibliothek erstellt, machen wir diese zur Standard-Bibliothek. Wir klicken per Rechtsklick auf die Bibliothek und wählen "Zum Standardordner machen".




Somit haben wir unsere erste Bibliothek erstellt, die auf einem anderen Laufwerk und somit nicht im Installationsverzeichnis des Clients liegt.




Unsere neue Standard Bibliothek "SteamLibrary2" wird nun bei der Installation von Spielen direkt als Installationsverzeichnis ausgewählt, kann aber natürlich auch noch geändert werden, wenn man z.B. mehrere solcher Bibliotheken benutzen möchte.




Eine solche Steam Bibliothek hat einen sehr großen Vorteil: Liegt diese auf einem anderen Laufwerk, kann sie direkt nach einer Neuinstallation von Steam eingebunden werden. Alle Spiele, die sich in dieser Bibliothek befinden, müssen somit nicht erst geladen werden. Sie stehen dann sofort in Steam zur Verfügung.


Meine Steam Bibliothek liegt auf dem Laufwerk D im Verzeichnis "Steam". Dort sind im Unterordner "steamapps\common" bereits einige Spiele installiert.




Ohne diese Bibliothek sind bei mir in Steam keine Spiele installiert.




Also füge ich den Ordner D:\Steam als Steam Bibliothek hinzu. Zu beachten ist, dass der Ordner angegeben werden muss, in welchem sich der Unterordner "steamapps" und die Datei "steam.dll" befinden!




Nach dem Hinzufügen ist sofort zu erkennen, dass Spiele in dieser Bibliothek installiert sind. Ich mache diese neu hinzugefügte Bibliothek zu meiner Standard Bibliothek.




Steam lädt nun gegebenenfalls ausstehende Updates für die in der Bibliothek befindlichen Spiele im Hintergrund herunter. Danach stehen diese direkt zur Verfügung.




Lässt man sich nun über den Filter "Installiert" die passenden Spiele anzeigen, können diese direkt über den Button "Spielen" gestartet werden.




Über das Wählen von Bibliotheken erhält man jedoch nur die Spiele, die sich bereits in einer solchen befinden. Um einzelne Spiele zu sichern und wiederherzustellen, bietet sich die Funktion zur Erstellung eines Backups an.


Theoretisch ist es natürlich möglich, für jedes Spiel eine eigene Bibliothek zu nutzen. Bei mehreren Hundert Spielen könnte dies jedoch etwas unübersichtlich werden...

Backup

Wenn ihr euch ein Spiel oder ein Programm in Steam geladen habt, findet ihr dieses in eurer Steam Bibliothek. In unserem Beispielt geht es um das Spiel "Face Noir", welches wir geladen haben und nun sichern möchten, damit wir den Download nicht bei jeder Neuinstallation von Steam durchführen müssen.


Um das Spiel zu sichern, muss es zuerst in der Bibliothek gefunden werden. Nun reicht ein einfacher Rechtsklick mit der Maus, um dann aus dem erscheinenden Kontextmenü den Punkt "Spieldateien sichern" auswählen zu können.



Im nächsten Fenster ist das Spiel "Face Noir" ausgewählt und es ist zu erkennen, wie viel freier Festplattenspeicher für die Datensicherung benötigt wird.




Mit einem Klick auf "Weiter" gelangt man an den Punkt, an dem der Sicherungsordner ausgewählt werden kann. Hier könnte z.B. auf eine externe Festplatte gewechselt werden. Lässt man den voreingestellten Ordner ausgewählt, landet das Backup direkt im Backupordner der Steam-Installation.




Hat man einen Sicherungsordner ausgewählt und bestätigt, bekommt man nun die Möglichkeit geboten, die Sicherung aufzuteilen, sollte man das Ergebnis auf eine CD oder DVD brennen möchten. In unserem Beispiel möchten wir nur einen Archivordner erstellt bekommen und wählen deshalb die maximal mögliche MB Anzahl.




Jetzt startet die Sicherung und es ist zu erkennen, wie lange der Vorgang noch ungefähr dauern wird.




Das war's auch schon. Die Sicherung ist beendet und wir haben die Möglichkeit, direkt in den Sicherungsordner zu springen, um z.B. die aufgeteilten Archive auf CD oder DVD zu brennen.




In unserem Beispiel wurde nur ein einzelner Archivordner erstellt, der alle gesicherten Archivdateien enthält.



Wiederherstellung

Für unser Beispiel möchten wir das Spiel "Face Noir" installieren, welches wir aktuell nicht in unserer Steam-Bibliothek haben. Da uns der Download zu lange dauert, greifen wir auf unsere zuvor erstellte Datensicherung zurück.




Ganz oben im Menü klicken wir auf den Menüpunkt "Steam" und wählen die Option "Spiele sichern und wiederherstellen" aus.




Hier haben wir nun die Möglichkeit, installierte Programme zu sichern oder eine Sicherungsdatei wiederherzustellen. Wir möchten natürlich auf eine Sicherungsdatei zurückgreifen und wählen diese Option aus.




Jetzt müssen wir natürlich unseren Backupordner auswählen, der das gesicherte Archiv enthält.




Haben wir den Backupordner ausgewählt, ist zu erkennen, wie viel Plattenplatz für die Installation benötigt wird. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein bestimmtes Steamverzeichnis für die Installation zu wählen.




Nun können wir sowohl eine Verknüpfung im Startmenü als auch auf dem Desktop erstellen lassen.




Die Installation läuft und der Fortschritt wird angezeigt.




Wird uns die Erfolgsmeldung angezeigt, sollte sich das Spiel in unserer Bibliothek befinden und kann gestartet werden.




Origin

Electronic Arts bietet im Gegensatz zu Valve's Steam keine spezielle Funktion, um die geladenen Spiele direkt über den Client zu sichern. So hat man auch keine in den Client integrierte Möglichkeit, erstellte Backups schnell und automatisiert wiederherzustellen, um sich einen erneuten Download zu sparen.


Um jedoch auch hier keine Downloadzeit zu vergeuden und Backups erstellen und einspielen zu können, müssen wir uns eines Workarounds bedienen, der allerdings nicht sehr schwer und schnell zu bewerkstelligen ist.

Backup

Wir möchten das Spiel "Dragon Age Inquisition" sichern, um dieses Backup für eine erneute Installation parat zu haben.


Origin bietet die Möglichkeit, den Ort der Spielebibliothek - also den Ort der Spieleinstallationen - selbst zu definieren. Dies sollte man auch tun, denn standardmäßig liegt diese Bibliothek in einem Unterverzeichnis der Client Installation.


Hier sollte man möglichst ein anderes Laufwerk wählen, damit die bereits geladenen Spiele nicht verloren gehen, sollte der Client neu installiert werden müssen. Dazu klicken wir oben links auf den Menüpunt "Origin" und wählen die "Anwendungseinstellungen". Nun wechseln wir zur Registerkarte "Installationen und Spielstände" und können im unteren Bereich den Ordner anpassen.




Unsere Spiele werden also im Verzeichnis "D:\Origin\" gespeichert. In diesem Ordner liegt auch tatsächlich unser Installationsverzeichnis von "Dragon Age Inquisition".




Wir kopieren uns also den Ordner "Dragon Age Inquisition" auf z.B. eine externe Festplatte und so haben wir eine aktuelle Sicherung des Spieleordners mit einem Stand von heute. Zukünftige Updates sind natürlich nicht enthalten und deshalb sollte dieser Vorgang je nach Aktualität des Spiels immer mal wieder durchgeführt und der Backupordner ersetzt werden.

Wiederherstellung

Wir möchten das Spiel "Dragon Age Inquisition" installieren, welches wir im Vorfeld auf eine externe Festplatte gesichert haben. Da wir uns den zeitaufwendigen Download sparen wollen, greifen wir auf unser zuvor erstelltes Backup zurück.


Wie weiter oben gezeigt, befindet sich der Installationsort unserer Spielebibliothek im Ordner "D:\Origin\". Also kopieren wir den Spieleordner "Dragon Age Inqusition" genau an diesen Ort. Nach dem Kopiervorgang sollte das Verzeichnis wie folgt aussehen: "D:\Origin\Dragon Age Inquisition\"


In Origin wechseln wir über das linke Menü in "Meine Spielebibliothek", suchen uns das Spiel "Dragon Age Inquisition" aus der Liste der verfügbaren Spiele heraus und rufen die Übersichtsseite des Spiels auf.



Auf der Übersichtsseite des Spiels finden wir den Button "Herunterladen", über den wir jetzt direkt den Download des Spiels starten könnten. Wir möchten jetzt aber keinen Download starten, sondern das zuvor kopierte Installationsverzeichnis auswählen. Dazu klicken wir auf das Einstellungssymbol und wählen aus dem erscheinenden Menü den Punkt "Spiel suchen" aus.



Sofort wird der Ordner unserer Spielebibliothek geöffnet, den wir weiter oben definiert hatten. Wir wählen den Ordner "Dragon Age Inquisition" aus.



Sofort beginnt die Überprüfung der im Ordner befindlichen Spieledateien. Sind Fehler vorhanden, werden diese repariert und sollten Updates fehlen, werden diese heruntergeladen. Dies wird unten links im Origin Client als Statusmeldung angezeigt.



Anschließend werden gegebenenfalls erworbene DLCs überprüft und repariert, sollte dies nötig sein.



Ist der komplette Vorgang beendet, wird der Button "Spielen" aktiv.




Das Spiel ist installiert und kann nun direkt gestartet werden.



Uplay

Der Uplay Client bietet im Gegensatz zu Valve's Steam keine integrierte Möglichkeit, Backups der heruntergeladenen Spiele zu erstellen und diese wiederherzustellen. Das ist aber eigentlich nicht weiter tragisch, denn dank des folgenden Workarounds ist ein Backup schnell erstellt und wieder eingespielt.


Zu den ersten Ubisoft Spielen, die den Uplay Client voraussetzten, gab es einen so genannten "Download Manager". Über diesen war es möglich, sich die Installationsdateien direkt von den Ubisoft Servern zu laden. Man hatte dann eine vollwertige Installation, über die man das jeweilige Spiel einfach per Setup-Routine installieren konnte, ohne das komplette Spiel erst laden zu müssen. Allerdings waren diese "Download Manager" nicht frei zum Download verfügbar. Man erhielt diese z.B. von Key-Shops, nachdem man ein Ubisoft Spiel erworben hatte. "Anno 2070", "Assassin's Creed III", "Die Siedler 7 - Gold Edition" oder "Far Cry 3" konnten über einen solchen "Download Manager" geladen und installiert werden. Bei aktuellen Spielen gibt es diese "Download Manager" jedoch nicht mehr.

Backup

Wenn ihr euch ein Spiel gekauft habt, welches eine Uplay Aktivierung erfordert, findet ihr dieses Spiel nach der Aktivierung des Keys im Uplay Client unter "Spiele". Habt ihr ein solches Spiel dann erstmalig geladen und installiert, könnt ihr es euch über den Filter "Installiert" anzeigen lassen.




In unserem Fall geht es um das bereits installierte Spiel "Far Cry 5", welches wir nun sichern, um das Backup dann für eine erneute Installation nutzen zu können.


In Uplay gibt es die Möglichkeit, einen Standard-Installationsort für alle Spiele zu definieren. Legen wir diesen Ort z.B. auf ein anderes Laufwerk, so können wir die heruntergeladenen Spiele direkt wieder für eine Neuinstallation des Clients nutzen. Die Downloads gehen uns dann nicht verloren.


Diese Option finden wir in den Uplay Einstellungen. Dazu klicken wir oben links in der Ecke auf das Menü-Symbol, unter welchem wir den Menüpunkt "Einstellungen" finden. In den Einstellungen klicken wir den Punkt "Downloads" an. Dort wird uns unter anderem der Installationsort angezeigt, in dem die Spiele installiert werden.




In unserem Beispiel sollten wir unser Spiel im Verzeichnis "D:\Uplay\" vorfinden. In diesem Ordner liegt auch tatsächlich unser Installationsverzeichnis.




Nun kopieren wir uns den gesamten Spieleordner "Far Cry 5" einfach z.B. auf eine externe Festplatte und haben so unser Backup.

Wiederherstellung

Wir möchten das Spiel "Far Cry 5", welches wir im Vorfeld gesichert haben, installieren. Dieses Spiel ist im Uplay Client noch nicht unter den installierten Spielen zu sehen. Da wir uns den zeitaufwendigen Download sparen wollen, greifen wir auf unser zuvor erstelltes Backup zurück.


Wie weiter oben gezeigt, befinden sich unsere Uplay Spieleinstallationen im Ordner "D:\Uplay\". Also kopieren wir den Spieleordner "Far Cry 5" an diesen Ort. Nach dem Kopiervorgang sollte das Verzeichnis wie folgt aussehen: "D:\Uplay\Far Cry 5\"


In Uplay suchen wir uns jetzt das Spiel "Far Cry 5" aus der Liste der verfügbaren Spiele und rufen die Übersichtsseite des Spiels auf.



Hier hätten wir die Möglichkeit, das Spiel herunterzuladen. Da wir dies jedoch nicht möchten und stattdessen unser zuvor erstelltes Backup nutzen wollen, wählen wir die Option "Lokalisiere das installierte Spiel." und wählen nun den kopierten Ordner "Far Cry 5" unter "D:\Uplay" aus.




Nach einer kurzen Zeit sollte die Meldung erscheinen, dass das Spiel erfolgreich erkannt wurde.




Greifen wir auf ein älteres Backup zurück, ist gegebenenfalls eine Aktualisierung des Spiels notwendig.






Der Download dauert nun je nach Größe des fehlenden Updates eine gewisse Zeit. So lange ist der Button "Spielen" nicht anklickbar. Manchmal ist es allerdings möglich, das Spiel zu starten, sobald alle wichtigen Dateien geladen wurden.




Ist der Download so weit fortgeschritten, dass das Spiel spielbar ist, erscheint eine passende Meldung.




Die restlichen Dateien, die für einen Spielstart nicht unbedingt notwendig sind, werden im Hintergrund weiter geladen. Ist der Download komplett abgeschlossen, erscheint erneut eine passende Meldung.




Das Spiel lässt sich nun auf der Übersichtsseite über den Button "Spielen" starten.




Hiermit ist unsere Wiederherstellung beendet und das Spiel kann gespielt werden.



Blizzard Battle.net Desktop App

Activision Blizzard hat mit der Blizzard Battle.net Desktop App eine eigene kleine Softwarelösung geschaffen, über die hauseigene Spiele über das Battle.Net vertrieben und gespielt werden. Die App soll nicht als Konkurrenz zu den Lösungen von Valve, Electronic Arts oder Ubisoft gesehen werden, denn das Angebot an Spielen ist hier sehr übersichtlich. Nur neuere Activision Blizzard Spiele wie z.B. "Diablo III", "StarCraft II" , "Destiny 2" oder "Call of Duty: Black Ops 4" sind in der App zu finden. Die älteren Spiele wie z.B. "Diablo", "Diablo II" oder "StarCraft" sind hier nicht vertreten und können über den Client auch nicht installiert oder gespielt werden.


Leider gibt es auch in der Blizzard Battle.net Desktop App von Hause aus keine Backup- und Restorefunktion, um die geladenen Spiele schnell und einfach sichern und wiederherstellen zu können. Auch hier müssen wir auf einen Workaround zurückgreifen, der jedoch weder kompliziert noch zeitaufwendig ist. Dafür spart uns dieser Workaround jede Menge Zeit beim erneuten Laden und Installieren der Spiele.

Backup

Da es keine Funktion zum Erstellen eines Backups gibt, müssen wir uns anschauen, an welchem Ort die Blizzard Battle.net Desktop App unsere Spiele speichert. Dazu klicken wir oben links auf das Blizzard Symbol und wählen "Einstellungen". Dort gibt es den Punkt "Installation & Updates", welchen wir auswählen, um dann sowohl den Standardinstallationsordner als auch die jeweiligen Ordner der installierten Spiele angezeigt zu bekommen.




Hier werden also alle Spiele in den Ordner "D:\Battle.net" installiert. Standardmäßig werden alle Spiele direkt ins Verzeichnis installiert, in welchem sich auch die Blizzard Battle.net Desktop App befindet. Dieses Verzeichnis sollte am besten so angepasst werden, dass die Spiele auf einem anderen Laufwerk installiert werden. So können wir alle dort befindlichen Spiele nach einer Neuinstallation direkt wieder einlesen lassen. Direkt über den Button "Nach Spielen suchen" auf dieser Seite könnte man die Spiele dann wieder in die App integrieren.


Aber zurück zum Backup... Schauen wir im Ordner "D:\Battle.net" nach, finden wir dort auch all unsere installierten Spiele.




In unserem Fall möchten wir jetzt das Spiel "World of Warcraft" sichern, welches wir im Verzeichnis "D:\BattleNet\World of Warcraft\" vorfinden. Dieses Verzeichnis kopieren wir nun einfach z.B. auf eine externe Festplatte.


Nachdem der Kopiervorgang beendet ist, haben wir eine aktuelle Sicherung des Spiels. Zukünftige Updates sind natürlich nicht enthalten und deshalb sollte dieser Vorgang je nach Aktualität des Spiels immer mal wieder durchgeführt und das Backup ersetzt werden.

Wiederherstellung

Wir möchten das Spiel "World of Warcraft" installieren. Da wir uns den zeitaufwendigen Download sparen wollen, greifen wir auf unser zuvor erstelltes Backup zurück.


Wie weiter oben gezeigt, befinden sich unsere Spieleinstallationen aus der Blizzard Battle.net Desktop App im Ordner "D:\Battle.net". Also kopieren wir den Spieleordner "World of Warcraft" an diesen Ort. Nach dem Kopiervorgang sollte das Verzeichnis wie folgt aussehen: "D:\Battle.net\World of Warcraft\"


Zuerst suchen wir uns in der Blizzard App das Spiel "World of Warcraft" aus der Spieleansicht heraus und klicken es an. Unten ist der Button "Installieren" zu sehen, über den wir den Download starten könnten.




Direkt neben dem Button für die Installation finden wir den Satz "Bereits installiert? Spiel finden.". Klicken wir darauf, erscheint ein Fenster, in welchem der Standard Installationsordner bereits aufgeklappt ist. Hier wählen wir den Ordner "World of Warcraft" aus.




Liegt der Zeitpunkt, an dem wir das Backup erstellt haben, schon etwas länger zurück, wird gegebenenfalls ein fehlendes Update installiert. Dies dauert je nach Größe des Updates ein wenig. Zu erkennen ist dies an der Initialisierungsanzeige.




Ist der Download und die Installation fehlender Updates abgeschlossen, sehen wir die aktuell installierte Versionsnummer des Spiels und den Button "Spielen".




Somit ist das Einspielen unseres Backups erfolgreich abgeschlossen. Das Spiel ist jetzt installiert und kann gestartet werden.



Bethesda.net Launcher

Auch der Spiele Client von Bethesda bietet keine interne Backup- und Restore-Funktionalität. Auch hier muss man sich manueller Workarounds bedienen, um seine mühsam heruntergeladenen Spiele zu sichern, damit diese dann bei einer eventuellen Neuinstallation ohne großen Download wiederhergestellt werden können. Das ist zum Glück aber nicht schwer. So ist es schnell und einfach möglich, ein Backup zu erstellen und es wieder einzuspielen, um nicht zu viel Zeit mit dem Download verbringen zu müssen.

Backup

In unserem Beispiel möchten wir eine Sicherung des Spiels "Fallout 76" erstellen.


Als Erstes gilt es, herauszufinden, wo das Spiel eigentlich installiert wurde. Sollte der Installationspfad nicht bei der Installation des Spiels geändert worden sein, so ist dieser im Verzeichnis "Games" unterhalb des Installationsverzeichnisses vom Bethesda.net Launcher zu finden. So würde das Spiel normalerweise im Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\Bethesda.net Launcher\Games\" zu finden sein.


Haben wir das Installationsverzeichnis gefunden, kopieren wir uns den gesamten Spieleordner "Fallout 76" einfach z.B. auf eine externe Festplatte und haben so unser Backup.

Wiederherstellung

Wir möchten ein vorher erstelltes Backup des Spiels "Fallout 76" nutzen, um uns den Download von ca. 55 GB zu ersparen. Dazu nutzen wir die Kopie des Spieleordners, die wir im Zuge der Sicherung auf einer externen Festplatte erstellt hatten.


Je nachdem wo sich die Spieleinstallationen des Bethesda.net Launchers befinden, kopieren wir den Spieleordner "Fallout 76" an diesen Ort. In unserem Beispiel werden alle Spiele des Launchers in das Verzeichnis "D:\Bethesda.net\" installiert. Nach dem Kopiervorgang sollte das Verzeichnis wie folgt aussehen: "D:\Bethesda.net\Fallout 76\"


Im Bethesda.net Launcher suchen wir uns nun das Spiel "Fallout 76" aus der Liste der verfügbaren Spiele und starten die Installation.



Da es im Launcher keine Möglichkeit gibt, ein Standard-Installationsverzeichnis zu definieren, werden wir von der Installationsroutine gefragt, in welchem Ordner das Spiel installiert werden soll. Voreingestellt ist der Games-Ordner, der sich unterhalb der Bethesda.net Installation befindet.



Wie bereits weiter oben geschrieben, soll das Spiel in unserem Fall nach "D:\Bethesda.net\" installiert werden. Also wählen wir den Ordner, den wir durch das Kopieren des Backups erstellt haben, um das Spiel genau in diesem Verzeichnis installiert zu bekommen.




Der Installationsordner lautet für uns nun also "D:\Bethesda.net\Fallout 76\".



Wir setzen die Installation über den passenden Button fort und landen somit wieder auf der Übersichtsseite des Spiels. Das zurückgespielte Backup wird vom Client erkannt und die Daten überprüft. Dies ist am Status "Vorbereitung" zu erkennen.




Je nach Größe der zu überprüfenden Installation - in unserem Fall knapp 55 GB - kann diese Vorbereitungsphase einige Minuten in Anspruch nehmen. Wurden alle Daten überprüft, werden nun fehlende Dateien oder ein noch nicht installiertes Update geladen und installiert. Der Status ändert sich in diesem Fall zu "Installiert".




Ist das Spiel komplett installiert, erhalten wir eine passende Desktop Benachrichtigung.




Das Spiel lässt sich nun auf der Übersichtsseite über den Button "Spielen" starten.




Hiermit ist unsere Wiederherstellung beendet und das Spiel kann ganz normal gespielt werden.

    Artikel Diskussions Beiträge 42

    • Der Workaround zum Origin Client ist nun auch aktualisiert. :)

      Damit sollte das komplette Tutorial wieder auf dem neusten Stand sein. :thumbsup:
    • Der Abschnitt, der sich mit der Blizzard Battle.net Desktop App beschäftigt, ist nun ebenfalls aktualisiert. Jetzt fehlt nur noch das Update für den Origin Client. :thumbsup:
    • (Zitat von lilithXgaia)

      Ja, das bietet Uplay selbst direkt an.

      (Zitat von lilithXgaia)

      Nein, leider nicht...
    • (Zitat von PoooMukkel)

      Hast du evtl die möglichkeit die Daten durch Uplay prüfen zu lassen wie bei Steam?
      Dann müsste das Uplay doch auffallen und dir da noch mal die Möglichkeit geben das einzustellen.
    • Ich habe mir übrigens in den letzten Tagen nach Anleitung alle meine Uplay Spiele auf eine externe Platte gesichert, jedes Spiel in ein ZIP-Archiv.
      45 Archive mit insgesamt 650 GB. :thumbsup:

      Einziges Problem bisher ist, wenn man die Spiele installiert, kann man…
    • Der Absatz über Uplay ist aktualisiert. :)
    • Ich habe mal die Einleitung des Tutorials überarbeitet. Auch der Absatz zu Steam ist aktualisiert. Hinzugefügt habe ich das Thema "Bibliotheken". :)