Benötige "Zwischenhändler" für MMOGA

Es gibt 27 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Morph3us_x.

  • Hallo,


    es geht dabei definitiv nicht um etwas kriminelles, das schon mal vorweg. ;-)


    Ich benötige jemanden, der einen bereits aktiven MMOGA Account hat und für mich dort einen Einkauf tätigen würde.
    Als schnellsten Ausgleich kann ich via PayPal problemlos Geld schicken, eine Überweisung tuts aber auch, geht ja alles Online. :D
    Hintergrund ist, dass ich, als ich einen MMOGA Einkauf tätigen wollte, man diverse Daten und Verifikationen eingefordert hatte.
    Ich erinnere mich nur noch dunkel, aber es war ein Ausweisscan, Postident, notarielle Beglaubigung, Stuhlprobe und meinen Erstgeborenen.
    Die Stuhlprobe hat mich echt schockiert!


    Nein, im Ernst. Für ein bis zwei potentielle Einkäufe im Jahr, war mir das schlicht zu aufwendig und der Datenumfang echt zu "datenkrakig".
    Es reicht, das Google alles von mir hat. ;-)


    Wer wäre denn bereit, für mich einen Einkauf zu tätigen?


    VG Matze

  • Vielen Dank an Paul, hat alles super geklappt. :-)


    Es ging um Transport Fever. Es wurde eben erst released, bin daher eh erstaunt, dass es bereits Keys gab. Aber MMOGA war hier der bekannteste Anbieter, daher lieber dort als bei unbekannt.

  • Ich auch, aber kurz mal in Tests in Reviews reingeschaut und mich zum Kauf entschieden.
    Endlich mal wieder ein richtiger Tycoon! Das letzte Spiel dieser Art ist 14 Jahre alt. (Industrigigant 2)
    Das Entwicklerstudio hatte einen Vorgänger entwickelt und diesen mit dem Titel wesentlich verbessert. (gemäß Tests)

  • Nach doch einiger Zeit im Spiel, muss ich sagen, dass ich die negativen Reviews durchaus nachvollziehen kann.
    Leider gibt es keine Medi-Bewertungen, nur ja oder nein, was sehr schade ist, denn hier ist es wirklich ein klares jain. (weshalb ich es aktuell nicht bewerte ;-) )


    Ja, es ist anspruchsvoll und der Tycoonpart ist wirklich heftig, aber so sollte es auch sein.
    Gerade die Vorausplanung ist ein entscheidender Faktor, da man gerade bei Zügen die Waggons schon mitkauft und diese immer im Depot koppeln muss.
    Vor allem sind die Waggons selbst im Preis nicht zu verachten, da kommt man schon schnell mal in die Millionen für einen mittleren Frachtzug in den Anfängen der "Zeitrechnung".
    Eine Leerfahrt kann auch einige 10'000 bzw. sogar mehrere 100'000 Dollar kosten, da die Fixkosten natürlich weiterlaufen.
    Man muss also schauen, dass man Züge bereitstellt, die in der Lage sind, die Kosten ausreichend zu decken und noch schwarze Zahlen zu erzeugen, damit man das Imperium weiter ausbauen kann.
    Das ist stellenweise echt knifflig.
    Zusätzlich dazu gibt es Trennungen zwischen Fracht- und Passagierhaltestellen.


    Ärgerlich sind momentan bestimmte Defizite in der Strecken KI und generelle Problemchen.
    Bei den Klassikern konnte man Bahnhöfe mit 10 Bahnsteigen haben und 5-spurige ineinander verbundene Strecken dazwischen legen, die Züge haben sich immer einen freien Bahnsteig ausgesucht und ent-/beladen.
    Leider ist dies hier nicht möglich, lediglich die Signalführung auf der Strecke funktioniert ausreichend gut, jedoch muss man an Ausweichstellen entsprechend die Strecken als einspurige Strecken deklarieren, andernfalls greift eben genanntes Problem.
    Das ist aktuell echt das größte Problem, was im späteren Spiel und gerade im Endlosspiel durchaus viel Ärger hervorbringen kann.
    Auch gibt es noch diverse Performanceprobleme (ebenfalls in den Reviews ein Thema), gerade erst abgestürzt und ich habe noch nicht wirklich viel Zeug gehabt.
    Ein wenig nervt auch das Wirtschaftssystem, da nicht erkennbar ist, ob das jetzt gerade eine Rezession ist oder warum auch immer Rohstofferzeuger nichts erzeugen und der aktuelle Frachtzug keine Waren mehr transportiert und nur noch Geld kostet...
    Die UI ist aktuell leider auch nicht soo prickelnd, da die Fenster sich über den ganzen Bildschirm verteilt öffnen, was schnell unübersichtlich wird. Grundsätzlich positiv hingegen ist, dass alles in einem jeweils eigenen Fenster geöffnet wird.
    Hier würde ich mir abereine browserartige Tabfunktionalität wünschen, bei der man separat Tabs aus dem Fenster lösen kann, z.B. um zu vergleichen.


    Alles in allem, wie gesagt, ein klares jain, für den Casualgamer nicht zu empfehlen, das Spiel richtet sich mehr an den recht erfahrenen Tycoon Spieler, hier aber momentan auch eher dann, wenn man die oben genannten Schwierigkeiten aktuell in Kauf nimmt.

  • Ich hole das Thema mal wieder aus der Versenkung. :)


    Hat zufällig jemand von euch bereits die 10% Rabatt bei MMOGA erreicht und würde mir damit einen Key dort kaufen? Ich habe dort erst ein Mal gekauft und brauche noch ewig, bis sich der Treuerabatt auszahlt... ;)