Steam, Origin, Uplay & Blizzard App - Sichern und Wiederherstellen von Spielen

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Spocki.

  • Diskussion zum Artikel Steam, Origin, Uplay & Blizzard App - Sichern und Wiederherstellen von Spielen:

    Zitat
    Oft steht man vor dem Problem, dass man ein in Steam, Uplay oder Origin geladenes Spiel erneut herunterladen muss, weil man es entweder deinstalliert hat oder die Installation defekt ist. Was tun, um diesen Downloadmarathon zu verhindern? Ganz einfach: Ein Backup erstellen und es bei Bedarf wiederherstellen.
  • danke, Dennis, für diese ausführlichen infos.
    ubisoft ist in mancherlei hinsicht ein echtes problem. (bei mit verweigern obendrein z.b. einige spiele den online zugang)
    was die saves von unity betrifft, gibt es offensichtlich keine andere möglichkeit, als die gesamten 50gb extern nochmals aufzuspielen.


    etwas leichter könnte es mit dem schon mal erwähnten programm "game safe manager" gehen. damit kann mit einem klick alles gespeichert werden, wo auch immer.


    der manager hat noch weitere vorteile: man kann erkennen, wo savesgames aller spiele auf dem pc zu finden sind.
    z.b. speichert ubisoft gewisses wie far cry 4 oder die anderen ass creeds unter unser\name\dokuments\my games\spielname. zusätzlich ist auch noch bei uplay\ubisoft\game launcher der unterordner savegames zu finden. leider ist dort nicht auslesbar, um welche spiele es sich genau handelt. unity könnte theoretisch auch mit eingebunden sein, verlassen kann man sich natürlich nicht drauf. trotzdem solle man das savegame in einen anderen ordner kopieren, für den fall der wiederherstellungs-fälle.

  • Fertig. Jetzt sind sowohl Backup als auch Restore für alle drei Clients (Steam, Origin und Uplay) vollständig beschrieben. :daumen:


    Ich hoffe, dass euch die Anleitungen helfen und würde mich über einen Kommentar hier freuen. ;)

  • danke dir nochmals für die ungeheuere mühe, die du dir gegben hast.


    ich selbst hatte zum glück relativ wenig probleme mit ubsoft (bin ganz deiner meinung, dass dort so einiges nachgebessert werden sollte), weil ich immer nur von dvds installiere.
    eine der ausnahmen ist der schon erwähnte verweigerte net zu gang bei einigen spielen, nicht bei allen. solltest du einen hinweise haben, wie das hinzukriegen ist, wäre ich dir sehr dankbar. kann mir nicht vorstellen, dass das an der installation liegen könnte.


    sehr nützlich sind auch die zahlen-benennungen der diversen unterordner von launcher. da bin ich erst durch deine hinweise drauf gekommen, dass durch öffnen der state-files, zwar nicht immer, aber doch recht oft, zu erkennen ist, um welches spiel es sich handelt: z.b. ordner 4= frühere ass creed, 273= asc black flag, 274=watch dogs, 625=asc liberation, 825=asc rogue usw. das hilft auch bei den gleichen ordnern unter savesgames weiter (dort steht übrigens bei mir auch eine 40gb gsba datei von asc unitiy).


    insgesamt ist alles eigentlich völlig überflüssig mühsam. daher danke nochmals für deine mühe.

  • danke dir nochmals für die ungeheuere mühe, die du dir gegben hast.

    Hab ich gern gemacht. Und so ganz uneigennützig ist das Ganze ja auch nicht. Ich musste mir auch immer wieder zusammensuchen, wie das mit Origin und Uplay funktioniert, wenn ich es mal brauchte. So habe ich nun alle Anleitungen zentral und vor allem für alle verfügbar. Könnte mir gut vorstellen, dass der Ein oder Andere auch öfters mal nach diesen Dingen sucht. ;)


    eine der ausnahmen ist der schon erwähnte verweigerte net zu gang bei einigen spielen, nicht bei allen. solltest du einen hinweise haben, wie das hinzukriegen ist, wäre ich dir sehr dankbar. kann mir nicht vorstellen, dass das an der installation liegen könnte.

    Ich weiß. Dazu hattest du ja auch mal ein Thema eröffnet. Aber so richtig hätte ich keine Idee, woran das liegen könnte... Vielleicht sollten wir das damalige Thema noch mal aufrollen?


    insgesamt ist alles eigentlich völlig überflüssig mühsam.

    Du sagst es. Hat auch sehr viel Zeit gekostet, das alles immer und immer wieder zu testen und vor allem zu dokumentieren, damit ihr das jetzt alles direkt per Screenshots nachstellen könnt. ;)

  • Erst mal ein großes "RESPEKT" und "DANKE" für dein Tutorial!!! Hat mir gestern viel Zeit, Geduld und Nerven erspart :thumbsup:


    Eine kleine Anmerkung zum Thema STEAM und Blizzard hätte ich noch bzw. möchte meine Erfahrungen teilen.


    STEAM


    1. Den kompletten STEAM Ordner (z.B. F:\Steam) auf eine externe Festplatte kopieren
    2. Den STEAM Client auf der neuen Partition installieren, 1x starten und wieder beenden
    KEINE DOWNLOAD STARTEN!!!
    3. Den gespeicherten „alten“ Ordner in den neuen Ordner (z.B. G:\Steam) kopieren
    4. STEAM starten und nun sind alle Spiele wieder in STEAM installiert.


    Bei mir funktioniert diese Vorgehensweise recht gut, nur hat die ganze Sache einen kleinen Haken: Saves von „CoD Modern Warfare 2&3“ werden nicht gesichert und man muss die Solokampagne erneut durchspielen. Eventuell werden die Saves beim manuellen sichern der Spieldateien gespeichert. Ich habe das selber nicht ausprobiert da ich meist die Solokampagne nur 1x spiele.


    Bei CoD Black Ops, Ghosts, und Advanced Warfare sind die Saves der Kampagne verfügbar.
    Bei allen anderen von mir getesteten Spielen (u.a. The Evil within, Tomb Raider) waren die Saves nach dem kopieren vorhanden.


    Blizzard


    1. Ich habe jeden einzelnen Spiele Ordner (z.B. Heroes of the Storm, Diablo 3 ect.) auf einer externen Festplatte gesichert
    2. Den Launcher auf einer beliebigen neuen Partition installieren
    3. Nach der fertigen Installation des Launcher die "alten" Dateien in die neu erstellten Ordner (z.B. G:\Blizzard\Heroes of the Storm) kopieren
    KEINEN DOWNLOAD STARTEN!!!
    4. Auf deinem Bild "BattleNET_Restore_1" ist unten rechts zu sehen das das jeweilige Spiel auch manuell gesucht werden kann -> "Bereits installiert? Spiel finden".
    Wenn man jetzt auf "Spiel finden" klickt und den Launcher in den jeweiligen Ordnern suchen lässt, findet er die Spiele und installiert diese von selbst. Eventuell werden noch ein paar Patches geladen.

    Einmal editiert, zuletzt von sh@peshi1fter () aus folgendem Grund: Blizzard hinzugefügt

  • Ich habe diese Anleitung in unser neues Artikelsystem übernommen. Jetzt muss ich mir nur mal wieder anschauen, ob die Prozesse so noch funktionieren und ggf. alte Screenshots gegen neue austauschen. ;)

  • Also ich muss da Ubisoft mit uPlay mal in die Preche springen. Mit keinem Client ist es einfacher Spiele zu sichern bzw. wiederherzustellen. Der Punkt "Lokalisiere das Spiel" sticht hier heraus. Ich Zippe mir z.B. Beispiel Assassin's Creed Odyssey den ganzen Spieleordner als Backup. Nach einer Neuinstallation (Windows/uPlay) entpacke ich mir einfach das Spiel wieder, gehe auf "Lokalisiere das Spiel" und gebe das Spielverzeichnis an. Nach einer kurzen Dateien-Überprüfung ist das Spiel einsatzbereit! Und für uPlay ist es egal, in welchem Verzeichnis das Spiel ist. Bei Steam müssen die Spiele zum Beispiel immer im "steamapps/common"-Unterordner sein.


    Für Steam kann ich die interne Sicherung nicht empfehlen. Die Dateien werden verschlüsselt und die Entschlüsselung dauert ewig. Ich zippe mir die Spiele alle auch und verschiebe mir die Spiele später in den richtigen Unterordner, also <Steam(Libary)>/steamapps/common/<Spielname>. Wenn bei Steam das Spiel im Client installiere, dann überprüft er erst mal vorhandenen Dateien. Da die Dateien ja komplett sind wird das Spiel als installiert angezeigt.

  • Für Steam kann ich die interne Sicherung nicht empfehlen. Die Dateien werden verschlüsselt und die Entschlüsselung dauert ewig. Ich zippe mir die Spiele alle auch und verschiebe mir die Spiele später in den richtigen Unterordner, also <Steam(Libary)>/steamapps/common/<Spielname>. Wenn bei Steam das Spiel im Client installiere, dann überprüft er erst mal vorhandenen Dateien. Da die Dateien ja komplett sind wird das Spiel als installiert angezeigt.

    Macht mein Kollege auch so, da ich aber Zeit habe betreibe ich den Aufwand nicht.

    Die Savegames sind gesynct und ich installiere alles neu, kann der Rechner dann über Nacht machen, wäre mir zu schade um den Speicher den ich da für Backups verbrauche.

  • Der Punkt "Lokalisiere das Spiel" sticht hier heraus.

    Diese Möglichkeit gibt es übigens auch in der Blizzard App. Dort ist es ebenfalls möglich, ein Verzeichnis anzugeben, in welchem sich das Spiel befindet. Es wird dann ebenfalls eingebunden.


    Für Steam kann ich die interne Sicherung nicht empfehlen.

    Ich sichere tatsächlich über die interne Sicherung alle meine Steam Spiele. Meine externe 4 TB Platte ist fast voll mit Steam Sicherungen. ;)


    Ich weiß, dass es sicher noch die eine oder andere Möglichkeit gibt, die Spiele zu sichern, um einen Download nicht immer bei Null beginnen zu müssen. Ich persönlich möchte all meine installierten Spiele auch in der windowseigenen Übersicht aller installierten Apps haben, um sie ggf. direkt von dort deinstallieren zu können. Das klappt leider nur über den Weg, den ich für die Clients beschrieben habe. Beim Auswählen des Installationsverzeichnisses der Spiele werden keine passenden Deinstallationseinträge für Windows erstellt. :)

  • Das klappt leider nur über den Weg, den ich für die Clients beschrieben habe. Beim Auswählen des Installationsverzeichnisses der Spiele werden keine passenden Deinstallationseinträge für Windows erstellt. :)

    Gerade mal VVVVVV getestet ... und Steam legt auch mit der Methode die Einträge unter Windows an.


    Macht mein Kollege auch so, da ich aber Zeit habe betreibe ich den Aufwand nicht.

    Die Savegames sind gesynct und ich installiere alles neu, kann der Rechner dann über Nacht machen, wäre mir zu schade um den Speicher den ich da für Backups verbrauche.

    Externe 2,5 Zoll große Festplatten mit Gehäuse kosten ja nicht die Welt. Je nach Angebot 1TB ~ 50€. Problem ist halt die Größe der Spiele. 30-50 GB pro Spiel würde ich schon als Standard bezeichnen. Und das macht auch mit 100 Mbit/s keinen Spaß die Spiele zu jedes mal zu laden. Mach ich auch nicht bei allen Spielen. Letztens Mad Max beim WB Humble Bundle gekauft und das Spiel werde ich bestimmt nicht mehrmals durchspielen. Da lohnt sich auch kein Backup. Ein The Witcher 3 dagegen schon ...


  • und Steam legt auch mit der Methode die Einträge unter Windows an

    Vielleicht haben sie das geändert. Ich hatte mir in der Vergangenheit bei einer Systemneuinstallation einfach nur Steam neu installiert, weil das Spieleverzeichnis auf einem anderen Laufwerk liegt. Nachdem ich dann die Spiele wieder in Steam als "installiert" stehen hatte und diese dann auf Fehler geprüft hatte, waren keinerlei Deinstallationseinträge unter Windows für die einzelnen Spiele zu finden. :/

  • Wäre es möglich, zusätzlich noch GameSessions hier einzubinden?

    Handelt es sich dabei um diesen "Dienst"?

    GameSessions - Try what you like. Buy what you love.


    Wenn ich das richtig lese, kann man Spiele dort erst testen und dann entscheiden, ob man sie leihen oder kaufen möchte. Da ich dort keinen Account habe und aktuell auch keinen Account dort erstellen möchte, kann ich leider nicht sagen, in wie weit es dort eine Client Software gibt, über die man sich die Spiele lädt und sie ggf. sichern kann. Entscheidet man sich für den Kauf eines Spiels, scheint es sich dann wohl auch um Steam Versionen zu handeln, die man dann wieder über den Steam Client lädt, installiert und sichern kann.


    Deshalb erschließt sich mir der Sinn aktuell noch nicht, diesen "Dienst" mit in das Tutorial aufzunehmen. Zumal ich davon bis zu deinem Beitrag noch nie etwas gehört oder gelesen habe. :/

  • Ja, genau die meinte ich.

    Computer Bild Spiele packt von Zeit zu Zeit Spiele von GameSessions als Vollversionen auf ihre Beilagen-DVDs (es handelt sich augenscheinlich um die Giveaways auf der Seite, zuletzt "Sniper Elite 3" auf dem aktuellen Heft 1/2019), welche nach Aktivierung dann auch im Account vorhanden bleiben und per Installer heruntergeladen werden. Optional kann für diese Spiele auch ein Steam-Code zugekauft werden, was aber nicht erforderlich ist.

  • Danke für die Rückmeldung. Aber wie ich schon schrieb, habe ich dort keinen Account und weiß nicht, wie das System funktioniert und wie man dafür Backups erstellt oder ob das technisch überhaupt möglich ist. Sorry.