Borderlands 2 - sporadische Slowdowns

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von PoooMukkel.

  • Seit einiger Zeit spiele ich wieder Borderlands 2 und ich kam nicht umher, zu bemerken, dass die Performance echt schlecht ist. Auf meinem Xeon E3-1231V3, 16 GB RAM und GTX 970 hab ich zumindest um die 70 FPS, bis es völlig willkürlich und nicht nachvollziehbar in die 20er abrutscht. Das passiert nicht nur in Kämpfen, in denen Partikel und PhysX berechnet werden, sondern auch in Bereichen, wo es nicht einmal Gegner gibt, wenn ich nur lange genug herumstehe und mich ein bisschen umgucke. Es ist einfach absurd.


    Ich hab natürlich selber einige Zeit mit Suchen zugebracht und es gibt viele Spieler, die sich darüber beklagen, dass ihr alter PC von vor fünf Jahren das Spiel deutlich besser stemmt als ihr heutiges Gerät. Manch einer schiebt die Schuld auch auf Windows 10. Ich selber bin überfragt und hoffe, dass einer von euch vielleicht von einer Lösung weiß, irgendwas gehört hat oder das Spiel bei ihm auch heute noch vernünftig läuft.

    • Hilfreich

    Irgendwie komme ich mir immer blöd vor, wenn ich im Forum nachfrage und dann scheinbar selber auf eine Lösung komme. Naja, ich hab jedenfalls die ganze Zeit noch weiter gesucht und bin über einen Fix gestolpert, der wohl vorrangig für Borderlands 1 unter Windows 8 gedacht ist, sich aber auch auf Borderlands 2 unter Windows 10 übertragen lässt. Scheinbar bleibt bei der Installation der PhysX-Treiber aus irgendeinem Grund eine spezielle DLL zurück und wird nicht mitinstalliert. Borderlands macht starken Gebrauch von PhysX, selbst wenn man es im Spiel deaktiviert. Es handelt sich um die physxcudart_20.dll Bisschen suchen, dann findet man DLL-Seiten, die große Datenbanken anbieten. Kommt in /Windows/system32


    Ich hab jetzt nur ein paar Minuten probiert aber es läuft jetzt durchgehend mit 60 FPS, auch durch den ersten Kampf in den Caustic Caverns. Ich werde es die Tage noch ausgiebiger testen aber sieht fast so aus, als ob das einen gewaltigen Unterschied macht.