CPU Upgrade

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von PoooMukkel.

  • Seit nunmehr einigen Jahren hab ich bei mir einen Xeon E3 1231 v3 verbaut. Ich bin mit dem Konzept dieser CPUs sehr zufrieden und konnte über die Performance nie klagen. Luft nach oben ist aber immer. Nun bin ich kein großer Fan von selbständigem Aufbau, weshalb ich gerne bei meinem jetzigen Mainboard bleiben würde und nur eine neue CPU suche. Da stellt sich auch gleich die Frage, um die es hauptsächlich in diesem Thema gehen soll: Lohnt sich das ohne Sockel-Wechsel überhaupt?


    Eine schnellere CPU macht sich bei mir hauptsächlich in der Videoverarbeitung bemerkbar. Das ist mein größtes Hobby und die Art, auf die ich meine Videos und Effekte berechnen lasse, läuft zu 100% über die CPU. Aktuell verarbeitet meine CPU ein durchschnittliches Video mit einer Geschwindigkeit von 20 FPS. Da meine Videos mit 60 FPS laufen, bedeutet das, er braucht das Dreifache der eigentlichen Laufzeit des Videos zum Verarbeiten (20 min. Video = 60 min. Verarbeitung). (Aufwendige Kompositionen aus After Effects drosseln die Geschwindigkeit auch gerne mal auf 3 FPS.)


    Was ich mir wünschen würde, wäre eine Anpassung dieses Wertes in Richtung 30 FPS oder mehr, also eine zu 50% schnellere Verarbeitung. Damit wäre ich bei dem oberen Vergleich bei 40 min. Verarbeitung. Nun stellt sich mir die Frage, ob sich das so einfach in rohe Leistung der CPU umrechnen lässt und man spontan festlegen kann, dass ich dann eine zu 50% potentere CPU brauche, um diesen Wert zu erreichen. Dann wiederum: Ist eine zu 50% schnellere CPU auf dem Sockel überhaupt bezahlbar oder wäre ein Boardwechsel an dieser Stelle sinnvoller?


    (Aktuell benutze ich x264 aber ich muss mal x265 ausprobieren oder warten, bis der aus der Testphase raus ist. Vielleicht bringt der ja schon einen Geschwindigkeitsschub mit.)


    Lasst uns ein paar Ideen sammeln - ich bin noch am Grübeln.

  • Xeon E3 1231 v3, dann hast du ein Board mit 1150 Sockel.

    Die schnellste CPU die mir da einfällt wäre die i7-4790k.

    Deine jetzige CPU hat 3,4GHz der 4790k hätte 4GHz, wenn man sich im Netz Benchmarks anschaut hat der i7 nur ca 20% mehr Performance, würde das ganze ordentlich Skalieren wären das 4FPS mehr.

    Wage mal zu behaupten das lohnt sich für dich nicht, kostet noch über 300€ die i7.


    Wie weiter verfahren?


    Quellen:

    Intel® Xeon® Processor E3-1231 v3 (8M Cache, 3.40 GHz) Produktspezifikationen

    Intel® Core™ i7-4790K Processor (8M Cache, up to 4.40 GHz) Produktspezifikationen

    UserBenchmark: Intel Core i7-4790K vs Xeon E3-1231 v3

    Intel Core i7 4790K 4x 4.00GHz So.1150 BOX - Sockel 1150 | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks

  • Das ist es was ich meine - das lohnt sich ja nicht. Ich konnte halt nicht einschätzen, was an Mainstream-CPUs für diesen Sockel am schnellsten oder schneller ist. Wenn es da keine leistungsstärkeren Alternativen auf dem gleichen Sockel gibt, dann bleibe ich vorerst bei meinem jetzigen.

  • Das ist wohl das schnellste was du da bekommst.

    Würde dann auch noch so lange mit dem System arbeiten wie es für dich erträglich scheint.

    Erst dann würde ich upgraden, wirst nämlich an einem neuen System nicht vorbeikommen, dann kann man sich ordentlich Gedanken machen was du brauchst.

    Wobei ich jetzt schon sagen kann das die Reise in Richtung mehr Kerne gehen wird. :D

  • Abseits davon, dass man immer denkt "da geht eigentlich noch mehr" brauche ich kein komplettes Upgrade. Ich dachte, es wäre ein nettes kleines Upgrade möglich, ohne zu viel Aufwand zu betreiben. Aber da das ja wohl nicht der Fall ist, reicht das jetzige System noch ne Weile. ;)

  • Ich dachte, es wäre ein nettes kleines Upgrade möglich, ohne zu viel Aufwand zu betreiben.

    Naja, wie lilithXgaia schrieb, könntest du das Letzte aus deinem Board rausholen und die i7 CPU für 300 EUR einbauen. Damit hättest du nicht viel Arbeit. Aber ob sich das Ganz dann tatsächlich noch lohnt... :/


    Ich nutze auf meinem Sockel 1150 den Intel Xeon E3-1240V3 mit 3.4 GHz und 4 Kernen. Dazu 16 GB RAM und eine GTX 980. Ja, mich kribbelt es in den Fingern und nein, ein Upgrade brauche ich eigentlich nicht wirklich. Trotzdem denke ich immer wieder über ein Upgrade nach. Aber wenn es passiert, dann wieder richtig. Dann wird alles ausgetauscht und ich habe wieder Ruhe. Aber das kostet dann auch wieder etwas mehr. Mal schauen, wann es so weit ist... ;)

  • Ich nutze auf meinem Sockel 1150 den Intel Xeon E3-1240V3 mit 3.4 GHz und 4 Kernen. Dazu 16 GB RAM und eine GTX 980. Ja, mich kribbelt es in den Fingern und nein, ein Upgrade brauche ich eigentlich nicht wirklich. Trotzdem denke ich immer wieder über ein Upgrade nach. Aber wenn es passiert, dann wieder richtig. Dann wird alles ausgetauscht und ich habe wieder Ruhe. Aber das kostet dann auch wieder etwas mehr. Mal schauen, wann es so weit ist...

    Diese Jahr kommen ja noch die ersten 6 Kerner für normale Konsumenten, Intel ist ja durch AMD endlich mal unter Druck geraten, damit hättest du zumindest 50% mehr Leistung.

    Würde damit Rechnen das dann nächstes Jahr mit den neuen Boards (neuer Chipsatz und kein rebrand des aktuellen Chipsatz) die ersten 8 Kerner für normale Konsumenten kommen, dann werde ich mir auch ein neues System zulegen.

  • Das ist die Highend Plattform, das sind Preise die übertrieben sind, deshalb schrieb ich ja von normalen Konsumenten.

    Maiboard ASUS ROG Rampage VI APEX, Intel X299 Mainboard - Sockel 2066 520€

    CPU Intel Core i9-7980XE 2,6 GHz (Skylake-X) Sockel 2066 - tray 1880€

    Ist nicht wirklich brauchbar in meinen Augen.


    und hier der Beweis für meine 8 Kerner Theorie fürs nächste Jahr auf der Konsumenten Plattform.

    kommt für 1151 Sockel aber mit neuem Chipsatz.

    CPU-Roadmap 2017 - 2018: Künftige AMD- und Intel-CPUs/-APUs in der Übersicht [September 2017]

  • Nutze selber auch einen 1231v3 auf einem Asus Rog MaximusVll Ranger Board. Wollte vor wenigen Monaten auf den 4790K Upgraden und habe mir dann anschließend einen für knappe 300€ gekauft. Leider woltle die CPU dann nicht so richtig mit meinem Board und ich musste das Ding zurückschicken. Das war dann der Punkt wo mir klar wurde dass ich einen neuen PC eher in Betracht ziehen sollte. Aber aktuell warte ich noch auf die kommende AMD Ryzen (2?) CPUs und wie diese sich gegen Coffee Lake schlagen werden.


    Btw, laufen eure Xeons "nur" auf 3,4GHz? Bei mir läuft das Teil stable auf allen Cores mit kanpp 3,9GHz :D

  • Ja, denn ich habe nicht übertaktet und habe es auch nicht vor... :)


    Ist doch nur ein Unterpunkt im Bios dass alle Cores im Boost laufen 8| wirklich Übertakten kann man einen Xeon ja leider nicht richtig. Aber für reine Gaming Performance reicht der 1231v3 aktuell auch noch aus. Einzig beim Streamen merke ich Abstriche.