MMOGA betrügt mit Handy Abzocke

Es gibt 34 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MegaYama.

  • Hallo Ich will hier jedem klarstellen sich am besten bei Mmoga der Seite die im Internet Keys Verkauft zu löschen oder die Finger von diesen Betrügern zu lassen.Zu meiner Geschichte mit denen Ich habe hier vor gut einem Monat bei denen ein Spiel über Handy Abrechnung gekauft.Was Ich wahrscheinlich hätte nie machen sollen.Denn seitdem werden mir andauernd von meinem Handy Anbieter 36€ Abgezogen,da Ich ja meine Rechnungen als Pdf bekomme konnte Ich einsehen das die Buchungen von Mmoga stammen.Eine Leistung habe ich dafür nie bekommen.Somit hatte ich diesen Monat fast über 200€ an Kosten für keine Leistungen.Da Ich mit wenig Geld auskommen muss war das schon die Härte für mich.:cursing: Und ganz sicher werde Ich jetzt nicht wieder denen 200€ in den Hintern stecken,wohl oder übel werde Ich jetzt gegen dieses Drecks Unternehmen Anzeige erstatten müssen.Wo meine Erwartungen eh nicht hoch liegen das das gegen eine Ausland Firma hilft.Ich will hier jedem raten kauft nie wieder auf dieser Schmarotzer Seite ein.Wer weiß was die gerade mit meinen Daten machen.

  • Hm ich sehe nicht, dass du dich mit ihnen in Verbindung gesetzt hast, ist das richtig?

    Bevor du Anzeige erstattest, müsstest du das dennoch machen.

    Sowas läuft meistens nur über einen externen Zahlungsdienstleister.

    Ebenfalls fällt MMOGA aufgrund der Unternehmens- und Umsatzgröße nicht auf, wenn so etwas passiert, da hier keine tausende Euros pro Buchung fließen.


    Also, Ruhe bewahren, kontaktieren, Situation darstellen.

  • Ganz Happy's Meinung. Ruhe bewahren und deren Support kontaktieren. Ich vermute, du hast da evtl. etwas angeklickt oder nicht angeklickt, was zu einem Dauerabo geführt hat. Keine Ahnung. Klingt dubios. Mit Handy mache ich sowieso keine Geschäfte und mit MMOGA sind meine Erfahrungen bislang exzellent. Bei (kleinen ) Problemen gab's immer unkomplizierte und schnelle Hilfe im Gegensatz zu Steam wo man auf Abhilfe schonmal 1/4 Jahr warten darf.

  • Ich glaube, da hat sich einfach nur was im System aufgehangen..



    Ich hätte direkt den Support kontaktiert, der zudem auch sehr gut über Livechat erreichbar ist (Englisch hilft hier weiter)


    Zusätzlich den Zahlungsdienstleister kontaktieren.


    Außerdem kannst Du die Abbuchungen bei deinem Provider sperren lassen, ggf. sogar rückbuchen.



    Achja: So leid es mir tut, ich kann verstehen, dass Du Dir Luft machen wolltest..


    Eine Anzeige wird dahingehend nicht viel bringen, da die Firma ihren Sitz in HongKong hat.



    MMOGA Impressum



    Der Live Support ist gerade übrigens erreichbar!


    MMOGA Support - LiveChat



    Solltest Du Hilfe benötigen, der Sprache wegen (Englisch), stehe ich Dir gerne zur Seite.

    2 Mal editiert, zuletzt von Keksi226 () aus folgendem Grund: Ergänzungen Edit2: Typo

  • Mit meinem Anbieter habe Ich gesprochen und Sperren sind eingerichtet wurden,da aber die Abbuchungen auf den Monat davor bezogen werden, kann es sein das Ich dies noch bezahlen muss.Wenigstens habe ich daraus gelernt nie wieder auf diesen Unseriösen Seiten zu Kaufen.Das Internet tummelt sich über Mmoga Betrugs fälle den Geschäftsführer gibt es unter diesem Namen gar nicht.Leute lasst die Finger von dieser Seite ihr unterstützt damit ja praktisch ein Mafia unternehmen.So etwas gehört öffentlich gemacht und Ich bin schon am überlegen,ob ich nicht einen Report dazu auf Youtube hochladen soll.In dem Ich meinen Fall Berichte damit auch andere über diese Sachen in Kenntnis gesetzt werden.:/

  • Mit meinem Anbieter habe Ich gesprochen und Sperren sind eingerichtet wurden,da aber die Abbuchungen auf den Monat davor bezogen werden, kann es sein das Ich dies noch bezahlen muss.Wenigstens habe ich daraus gelernt nie wieder auf diesen Unseriösen Seiten zu Kaufen.Das Internet tummelt sich über Mmoga Betrugs fälle den Geschäftsführer gibt es unter diesem Namen gar nicht.Leute lasst die Finger von dieser Seite ihr unterstützt damit ja praktisch ein Mafia unternehmen.So etwas gehört öffentlich gemacht und Ich bin schon am überlegen,ob ich nicht einen Report dazu auf Youtube hochladen soll.In dem Ich meinen Fall Berichte damit auch andere über diese Sachen in Kenntnis gesetzt werden.:/

    Dein Geld kannst du aber wieder holen, das muss dein Anbieter eigentlich selbstständig durchführen, immerhin liegt ja ein Betrug vor. Ich rate dir einen Anwalt zu befragen, denn 200€ sind viel Geld und da du

    ja selbst gemeint hast das du mit sehr wenig Geld auskommen musst. Lass das nicht so auf dir sitzen!

    Ich habe bisher bei mmoga immer mit PayPal bezahlt, da können die nicht einfach so abbuchen.


    Ich habe jetzt bei deinem Fall zum ersten Mal von dem Betrug gehört und werde in Zukunft auch vorsichtiger sein.

  • Es muss nicht zwangsweise ein Anwalt konsultiert werden, zumal auch eine Erstauskunft Geld kostet, sofern man keine Rechtsschutzversicherung hat, die die erste Beratung freistellt.

    Der Anwalt muss in jedem Fall bezahlt werden, und bevor nicht grundlegende Dinge klar sind, wird man dir nicht mal einen Antrag für Prozesskostenbeihilfe im Amt aushändigen...

    Man kann schnell "BETRUG!" rufen, wobei ich hier eher von einem Fehler im System ausgehe, anstatt von einem groß angelegten Betrug.

    Immerhin existiert die Seite schon eine recht lange Zeit und wird sehr, sehr rege genutzt.


    So richtig schlau bin ich aus den Aussagen noch nicht geworden...

    Du hast dich mit dem MMOGA Support in Verbindung gesetzt und den Sachverhalt geschildert?

    Du hast dich mit dem externen Payment-Dienstleister in Verbindung gesetzt?

    Was sagt der Support?

    Hast du den denn überhaupt kontaktiert? Davon lese ich nämlich bisher noch NICHTS. Nur, dass du deinen Telefonprovider mit einer Sperre beauftragt hast...was dir im blödesten Fall fürs erste mehr Ärger einbringen könnte, als es nutzt.

  • Ich glaube auch bisher nicht an Betrug. Wo gehen die Abbuchungen denn hin? Das muss man feststellen können. Ich tippe dass das gar nicht MMOGA sondern irgendein Dritter ist, der sich dazwischengeschoben hat. Das geht z.B. mit iFrames, die unter dem sichtbaren Frame versteckt sind. Also durch Schadsoftware manipulierter Browser.

    Jetzt gleich auf MMOGA zu schießen halte ich für verfrüht und wie Happy schon schrieb: das kann noch mehr Ärger bedeuten.

    Wäre schön wenn du uns auf dem laufenden hältst, da viele MMOGA für ziemlich vertrauensvoll halten.

  • BOKU scheint der Zahlungsabwickler zu sein, vllt. mal an den direkt wenden.



    BOKU Support



    Ich glaube noch immer nicht, dass Du dich wirklich mit dem Support bisher auseinandergesetzt hast, was ich nicht gut heißen kann. Der Support ist echt fix und MMOGA hat mir seit bald acht Jahren noch nie Probleme bereitet.

  • Hallo schneewolf1988 , mich würde interessieren, ob du dich diesbezüglich mittlerweile mit dem Support in Verbindung gesetzt hast.


    Persönlich finde ich es eher ärgerlich, wenn eine derartige Negativbewertung im Netz auftaucht, die eigentlich eher subjektiv ist bzw. auf (potentiell) falschen Annahmen oder (potentiell) falschem Verhalten des Käufers fußt.

    Ich bin kein wirklicher MMOGA Fan, aber das hier ist auch nicht sonderlich korrekt.

  • BOKU..... die haben auch versucht meine Frau mit Handyrechnung abzuzocken und dann auf andere abgeschoben. Die braucht man nicht zu kontaktieren. Die versuchen einem nur abzuwimmeln. Eigene Erfahrung.


    Auf den Kosten sind wir sitzen geblieben. Wurde vom Anbieter den wir nicht mal kannten und BOKU hin und her geschoben. Drecksverein (sorry kann man nicht anders nennen)

  • BOKU, das lese ich ja jetzt erst...

    Da weis ich doch direkt warum ich mir die mühe gemacht habe die Drittanbietersperre bei der Telekom einzurichten.

    BOKU scheint der Zahlungsabwickler zu sein, vllt. mal an den direkt wenden.



    BOKU Support




    Ich glaube noch immer nicht, dass Du dich wirklich mit dem Support bisher auseinandergesetzt hast, was ich nicht gut heißen kann. Der Support ist echt fix und MMOGA hat mir seit bald acht Jahren noch nie Probleme bereitet.

    Staatlich geprüfter Crackkocher und Nadelputzer.