Alex' Maschine :D

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Keksi226.

  • Dann präsentiere ich euch mal meinen Computer

    Verbaut ist:

    Gehäuse

    be quiet! Dark Base Pro 900 orange, Glasfenster, schallgedämmt (BGW10)

    Mainboard

    ASUS ROG Maximus IX Code (90MB0SE0-M0EAY0)

    Prozessor

    Intel Core i7-7700K, 4x 4.20GHz, boxed ohne Kühler (BX80677I77700K)

    CPU-Kühler

    be quiet! Dark Rock Pro 3 (BK019)

    Ram

    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)

    Grafikkarte

    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1070 OC [ROG-STRIX-GTX1070-O8G-GAMING] 8GB GDDR5 (90YV09N0-M0NA00)


    Netzteil

    be quiet! Dark Power Pro 11 850W ATX 2.4 (BN253)


    Kommen wir zu den Bildern:




    Ich habe mich zu beginn erstmal um die Kabelverlegung des Frontpannels gekümmert. Kabelbinder sind schon eine schöne erfindung :D
    Wichtig war mir vorallem das die Leitungsverlegung so schön und praktisch wie möglich gestaltet ist.

    Die 3 be quiet! 140mm Silent Wings 3 Lüfter sind vor installiert und werden an die integrierte Lüftersteuerung angeschlossen.





    Hardware :love:











    Naja, was soll ich noch groß dazu schreiben, hab alles zusammengebaut und das Ergebnis könnt ihr euch hier anschauen:



    Die Leitungsverlegung hat am länsten gedauert.








    Derzeit läuft der i7-7700K ungeköpft auf 4850Mhz bei 1,360V
    Mal schauen ob ich noch den Ram übertakte, bin jedenfalls zufrieden mit dem PC.

    Aufrüsten werde ich erst in nem halben Jahr (32GB 4133MHz Ram, CPU Köpfen, M2 SSD, 2TB SSD, warten auf neuste Grafikkartengeneration)



    Wenn noch Fragen sind, immer her damit :D

  • Schaut gut aus die Kiste.

    Dann empfehle ich gleich mal ganz frech RAM für die Aufrüstung: G.Skill Trident Z schwarz/weià DIMM Kit 16GB, DDR4-4133, CL19-19-19-39 Preisvergleich | Geizhals Deutschland


    Finde, nach meinen persönlichen Vorlieben, die Spannung nur ein kleines wenig hoch für 4,85GHz.

    Mit 1,31V - 1,38V hatte ich bisher meist auf 5GHz kloppen können, wobei ich persönlich nicht höher als 1,35V für 24/7 machen würde.

    Bei 4,8GHz sollte die Spannungen eher bei 1,25V liegen, war zumindest bei den CPUs die ich in die Finger bekommen habe.


    Overclocking ist da immer so eine Sache, je nach Board braucht die selbe CPU durchaus andere Spannungen und bei dem was manch OCer seiner CPU an Spannung zutraut da laufen andere blau an. ;)


    Hast du die OC werte von Hand eingetragen oder vom Board so ein Automatik Programm durchlaufen lassen?


  • Das Problem nur bisher ist das UEFI neu für mich ist und ich keine Ahnung habe was ich genau Einstellen sollte/muss.


    Bin zwar hiermit schritt für schritt weiter gekommen, jedoch bekomme ich einen Freeze wenn ich genau die Einstellung wie in dem Video nehme.

    Dann hats irgendwie einmal geklappt, doch bei Prime95 ist dann mal ein Kern komplett ausgefallen oder wurde nur zum Teil belastet.


    Mit den jetztigen OC Einstellungen die ich über das Automatik Programm im Bios einstellen lassen habe läuft alles Stabil. Die Spannung ist also von der Automatik eingestellt.

    Habe 1h Prime95 laufen lassen und hatte keine Probleme, alle Kerne bei 100%.


    Jedenfalls wundert es mich das es in dem Video funktioniert und bei mir nicht, obwohl es sogar fast das selbe Mainboard ist.

    Er erwähnte noch das die CPU geköpft ist. Macht das so einen großen unterschied?
    Das nach dem Köpfen auch das mit Prime95 stabil läuft?


    Zur Info, habe alles zum Köpfen hier, könnte es also machen.

  • Glaube in dem Video waren 5GHz und er hatte 1,3V genommen.

    Wenn er das einfach so machen konnte war das eine CPU die recht wenig Kernspannung braucht.

    Wenn das System beim Start meist gefroren ist und einmal gestartet hat ist bei dir die Kernspannung zu gering.

    Die UEFIs bei den Boards vom selben Hersteller sind in einer Generation ja immer recht gleich, wenn du so ziemlich alles übernimmst sohlte das eigentlich passen.

    Wenn der im Auto auf 4,85GHz Taktet mit 1,36V, dann sollte der wenn du das von Hand machst bei 4,85 GHz weniger brauchen, könntest das so weit wie der8auer einstellen aber den CPU Core Voltage direkt auf 1,36V und dann mal gucken was passiert.

    Er meinte dort sogar 1,4V wären für 24h/7d OK, bedeutet wenn das mit 1,36V nicht will dann hoch auf 1,37V, 1,38V, 1,39V hoch bis 1,4V.

    Wenn er dann noch nicht will von 5GHz runter auf 4,95GHz, und wieder mit 1,36V starten, irgendwann müsstest du dann den Sweetspot deiner CPU finden, ist nur zum Anfang zeitaufwändig.

    4,9GHz falls du da auch nichts passendes findest und wieder mit 1,36V loslegen, sollte das dann laufen würde ich probieren die Spannung auf 1,35V zu senken, wenn nicht auf 1,37V hoch.


    Das ganze ist dann testen testen testen...

    Hier kann man sehen wie die Spannungen bei der gleichen GHz weit auseinander gehen: Kaby Lake: Overclocking-Check - Hardwareluxx

  • Also das sind alle CPU betreffenden Einstellungen die im Video getätigt wurden:

    Und bei genau den Einstellungen fällt mindestens ein Kern bei mir aus und geht auf 0% Last.


    Also sollte ich hierbei einfach stück für stück in 0,025V Schritten die Spannung erhöhen bis es läuft?
    Oder sollte ich doch lieber die CPU Köpfen?

  • Das Köpfen ist im großen und ganzen nur um die CPU Kühler zu bekommen, dann braucht der Kühler nicht so laut werden.

    Wie warm wird das ganze den momentan bei 4,85GHz und 1,36V?

    Wenn die CPU nicht die dollste ist könnte es auch sein das wenn sie etwas Kühler wird sie sich besser Takten lässt. -->muss nicht sein, kann aber!

    Mach mal direkt dann so:


    Wenn das dann immer noch nicht will, auf 1,370V -> 1,380V -> 1,390V ->1,400V

    Höher würde ich dann nicht gehen, sonst wird die dann schon ordentlich warm.

    Solltest du sie dann bei 5GHz stabil bekommen können wir weiter fine-tunig betreiben.

    Bitte auch den AVX Instruction Core Ratio Negative Offset - 3 beachten

    Will sie so nicht dann:

    Dann schauen ob es läuft, wenn nicht wieder die Spannung stückchenweise erhöhen.

    Wenn das Board die 49,5 nicht will musst du wohl leider mit 49 fortfahren.

  • Also bei den Settings die via Automatik eingestellt wurden

    läuft Prime die ersten 5min Sauber.


    Temperaturen bis dahin max 74°C

    Dann die Minute 6 und 7 ging die Temperatur schlagartig auf 87°C


    Ab Minute 7 ist Kern 4 ausgefallen, bzw. runter auf 60% Auslastung
    Bei der in der Zeit angestiegenen Temperatur auf 97°C gab es dann wenige Sekunden später einen Freeze.


    Alles bei 4,85GHz - 1,360V (Die SPannung geht auch teils hoch auf 1,376V

  • Dann mach einfach mal das rein und schau ob er dann läuft. , und wenn ja wie

    unbedingt den AVX Instruction Core Ratio Negative Offset - 3 beachten, sonst macht dir die Temperatur bei AVX durch die Decke.


    5GHz sind beim i7-7700k immer noch recht sportlich, wenn man nicht gezielt CPUs dafür kauft bekommt man die häufiger nicht hin, die rate der CPUs die das schaft liegt bei um die 60%, allerdings auch nur wenn du die dann mit bis zu 1,42V beaufschlagst.

  • Dann mach einfach mal das rein und schau ob er dann läuft. , und wenn ja wie

    unbedingt den AVX Instruction Core Ratio Negative Offset - 3 beachten, sonst macht dir die Temperatur bei AVX durch die Decke.


    5GHz sind beim i7-7700k immer noch recht sportlich, wenn man nicht gezielt CPUs dafür kauft bekommt man die häufiger nicht hin, die rate der CPUs die das schaft liegt bei um die 60%, allerdings auch nur wenn du die dann mit bis zu 1,42V beaufschlagst.


    Mit den Einstellungen funktioniert es, da er ja durch das AVX nur auf 4,6GHz taktet. Da Prime95 eine AVX anwendung ist.



    //Edit:

    3DMark11 und 3DMark Vantage stürzen ab wärend des Benchmarks.

  • AVX ist eben sehr hungrig, da wird der CPU gut eingeheizt.

    Dann mal Spannung erhöhen bis 1,4V und gucken ob 3DMark dann auch will, aber Temperatur im Auge behalten.


    Oder zuerst mal hiermit testen ob die normalen 4,9GHz halten:

    Hier mal das letzte Prime95 ohne AVX: Download Prime95 v26.6

    Müsste man eigentlich auch bei uns in die Downloads packen, weil da AVX noch fehlt.

  • Hachja..immer das gute übertakten..Habe stundenlang gefuckelt bis es lief. Ziel waren 4,5Ghz bei so wenig VCORE wie möglich. (Temp. und Lautstärke)



    Warum heißt das nicht mehr MaTschine? Fand das irgendwie cooler.


    Es gibt drei Tests bei Prime95, einer davon ist fernab jeglicher Realität und schießt weit übers TDP hinaus..

  • Dann mach einfach mal das rein und schau ob er dann läuft. , und wenn ja wie

    unbedingt den AVX Instruction Core Ratio Negative Offset - 3 beachten, sonst macht dir die Temperatur bei AVX durch die Decke.


    5GHz sind beim i7-7700k immer noch recht sportlich, wenn man nicht gezielt CPUs dafür kauft bekommt man die häufiger nicht hin, die rate der CPUs die das schaft liegt bei um die 60%, allerdings auch nur wenn du die dann mit bis zu 1,42V beaufschlagst.


    Also mit genau den Einstellungen läuft alles Sauber. Habe Prime 95 ohne AVX benutzt und alles lief einwanfrei:


    Warum er allerdings bei eingestellten 1,380V Core Voltage nur 1,376V fährt kann ich mir auch nicht erklären.
    Jedenfalls läuft es so.
    3D Mark läuft allerdings nicht. Aber ist ja auch eig. egal.




    Jetzt nurnoch über die 5GHz kommen :vain:

  • Temps sind aber schon recht ordentlich.

    Wenn du die CPU jetzt Köpfst kannst du da gut und gerne 10 °C rausholen.

    Dann könntest du noch etwas die Spannung erhöhen und 3D Mark sollte auch ohne Probleme laufen.


    Schlimmstenfalls könnte dir die Kist dann beim spielen abschmieren.

    Würde das alleine deshalb schon richten.

    Oder stellst dein Core Ratio auf 48,5, könnte die Abstürze auch beseitigen und die Temps werden erträglicher, 88 °C im Winter ist schon dolle, im Sommer wird das nicht besser.

  • Ich finde 88°C sind defintiv zu viel...


    Kannst Du noch den VCORE verringern, damit es kühler + stabil läuft?


    Undervolting bringt viel, was Temperatur betrifft. Bedarf aber Zeit und viele, viele Neustarts..