Notebook für Fotobearbeitung

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nicronom.

  • Kürzlich war ich verreist, hab ne Menge Fotos gemacht und will das in Zukunft öfter tun. Vor Ort fehlte mir also ein Notebook, mit dem ich per Photoshop vernünftig Bilder "entwickeln" kann. Ich brauche nichts, was extrem leistungsfähig ist aber ich brauche etwas, was mit allen Funktionen von Photoshop vernünftig klar kommt. Dazu gehört auch HDR - und ich will nicht fünf Minuten auf ein Ergebnis warten.


    Ich bin in dem mobilen Segment leider nicht sehr belesen, was einzelne Komponenten angeht. Full HD sollte mindestens drin sein, Display muss aber nicht groß sein. Matt oder glänzend, sowie Helligkeit sind nicht so entscheidend - er wird wahrscheinlich nicht draußen benutzt. Farbtreue und dergleichen, bzw. gute Farbabdeckung zählt da mehr. Mein Arbeitsfarbraum ist meist Adobe RGB oder manchmal sRGB. Trotzdem nicht vergessen - Hobby, kein Profi! Vom Arbeitsspeicher her ist Adobe glaube ich generell sehr einnehmend, 8 GB sind Minimum. SSD wäre fein aber kein Muss. Falls es noch welche mit Kartenleser gibt, wäre das auch ein Plus, dann muss ich die Kamera nicht direkt anschließen - SDXC Format.


    Sachen wie Akkulaufzeit sind auch nicht so entscheidend. Es geht mehr darum, in fremden Ländern im Hotel einen Rechner zu haben und nicht darum, wirklich unterwegs (draußen) etwas zu machen.


    Bestimmt hab ich was vergessen aber grundsätzlich muss er stark genug sein, um Photoshop vernünftig am Laufen zu halten. Windows 10 sollte mit drauf sein. Preisbereich sagen wir mal 500 €. Billiger geht immer - wenn eurer Meinung nach essenzielle Werte den Preisrahmen sprengen, können wir auch darüber diskutieren. Erst mal Ideen sammeln!

  • Für 500€ wird das nicht so richtig was, sorry..Also du müsstest extreme Abstriche in Kauf nehmen.



    HP 250 G5 silber mit Core i5-7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Radeon R5 M430, Windows 10 Home


    kann ich empfehlen. Gibt es ab 600€. Dedizierte GPU+SSD+Windows 10.

  • Ok, damit wir uns richtig verstehen - du meinst den hier: HP 250 G5 silber, Core i5-7200U, 8GB RAM, 256GB SSD, Radeon R5 M430, Windows 10 Home Preisvergleich | Geizhals Deutschland


    Frage ist jetzt, ob es dieses oder ein sehr ähnliches Modell gibt, wo Kleinigkeiten nicht drin sind, auf die ich verzichten könnte, wie z.B. auf das Laufwerk und die Webcam. Vielleicht hab ich auch zu sehr eine Vorstellung von modularen Systemen aber das wären zwei Punkte, auf die ich verzichten kann und die es evtl. günstiger machen. Es sei denn, das ist so sehr Standard, dass es das gar nicht ohne gibt. Wäre aber Einsparpotenzial.


    Ich sehe jetzt zumindest spontan den hier: HP 250 G5 silber, Core i5-7200U, 8GB RAM, 1TB HDD (1KA23EA#ABD) Preisvergleich | Geizhals Deutschland


    Geht einen kleinen Schritt zurück bei der GPU und hat ne normale HDD anstelle der SSD, dafür einen Hunni günstiger. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so einen großen Unterschied macht oder übersehe ich etwas?

  • Der, den Du vorgeschlagen hast, hat keine dedizierte Grafikkarte + keine SSD.



    Du bist preislich relativ weit unten was Laptops für Bildbearbeitung betrifft. Modularität ist bei neuen Laptops kaum bis gar nicht gegeben. Wenn Du Glück hast, kannst Du eine SSD einbauen zusätzlich oder die HDD tauschen. Aber viele Komponenten sind oftmals auch fest verlötet und man kann exakt null tauschen.



    Als Alternative vllt. ein gebrauchtes iPad Pro?

  • Eigentlich ist ein richtiges Mobilgerät keine schlechte Idee. Aber ich will ganz spezifisch Photoshop benutzen. Ich weiß zwar nicht, wie umfangreich die mobilen Apps sind aber ich bezweifle, dass ich da den vollen Funktionsumfang bekomme. Und ich bin ein kleiner Apfelfeind. ;)


    Also mal ganz doof - ein Tablet, auf dem die Desktopversion von Photoshop läuft, ist mir genauso recht. Falls das möglich ist...

    Mir fällt nur ein Surface ein aber die sind auch so verflixt teuer.

  • Ok, anders: bitte keine Apple Produkte. Mag in manchen Bereichen gut funktionieren aber ich bin es einfach nicht gewohnt. Ich würde gerne bei dem bleiben, was ich kenne. Ein iPad einmal an meinem PC zu Hause anzuschließen um irgendwas zu machen, ist ein Albtraum. Kenne ich von iPods und iPhones nur zu gut. So lange ich keinen Mac zu Hause habe, halte ich mobile Apple-Geräte für witzlos.


    Wie ich bereits sagte: Ich bin nicht so erfahren was die mobile Technik angeht und weiß auch nicht, was an Tablets gerade up to date ist oder was ordentlich ist. Ein Surface könnte, wenn ich darüber nachdenke, evtl. etwas fummelig zu bedienen sein, wenn man Desktopversionen von Programmen installiert, oder? Das normale Photoshop ist ja nicht auf Touch ausgelegt. Wenn die Apple App von Photoshop so toll ist, ist die Android ebenso gut? Und welche Android Tablets sind empfehlenswert?


    Ich bin abseits vom Desktop leider etwas hilflos.

  • Wie kommst Du bitte drauf, dass du das Ipad anschließen musst, um was zu machen?! ITunes ist schon lange nicht mehr nötig.


    Du brauchst keinen Mac zu Hause.


    Die Android Version ist...fast müll. Aber nur fast!



    Von Android Tablets würde ich generell eher die Finger lassen, mangels Updates etc.

  • Wäre die 17er bzw. die 2018er Version nicht schon ausreichend um mit Photoshop zu arbeiten ... ?

    Wobei die 2017er Version den Pencil nicht unterstützt ... ( Ab der 2018er Version )

    Dann wäre er noch weit unter 500,00 Euro ...


    Adobe Photoshop Express im App Store


    https://www.notebooksbilliger.…cb-4106-9b85-2ac7d36b9eb1

    https://www.notebooksbilliger.…e5-49cc-a62c-8c0e0e32ad63

  • Hier noch ein paar Alternativen:


    https://www.one.de/notebooks/o…16/hp-250-g6-2uc38es?c=37


    https://www.one.de/notebooks/o…p-15-bs114ng-schwarz?c=37

    B-Ware


    https://www.one.de/notebooks/o…p-15-bs114ng-schwarz?c=37

    ohne Betriebssystem


    https://www.one.de/notebooks/o…p-15-bs114ng-schwarz?c=37



    Alle Lappis sind mit einer SSD, einer Intel HD Graphics 620 Einheit und Windows 10 Home 64Bit ausgestattet ...

    Sollte für Deine Zwecke ausreichend sein ...


    Intel HD Graphics 620 - Notebookcheck.com Technik/FAQ