HDD noch zeitgemäß + optane

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Dessy.

  • Hallo,

    ich muss dringend an meiner speichersituation etwas ändern, ich bin inzwischen bei 5HDDs und 2SSDs, inzwischen alle voll. Leider meist Überbleibsel aus Rechnern die auf ssd aufgerüstet haben - entsprechend geringe Kapazität, 3x1tb 1x500gb und einmal irgendwas krankes 320GB oder so.

    Die logischste Lösung wäre natürlich 2x 4TB zu kaufen, aber ich frage mich ob es sich lohnt auf ein totes Pferd zu setzen. Sie sind langsam und beim reinen surfen - sofern an - recht laut.

    Etwa 85% des gesamten nutzbaren Speicherplatzes entfallen auf Spiele. Inzwischen kommt sogar bei uns im letzten Kuhdorf das Neuland mit 5MB/Sekunde an, d.h. jedes normal große Spiel kann ich in ein bis maximal drei Stunden runterladen und so lange kann ich schon darauf warten, entsprechend gäbe es noch Variante 2: alle 7 Festplatten raus, 1x M2 mit 500GB als Systemlaufwerk - hatte bisher 250gb und das reicht (um ehrlich zu sein: ich hab absolut keine Ahnung, was da außer Windows alles drauf ist) und 2x 500GB ssd im RAID0.

    Variante 1:

    + viel Platz

    + nie irgendwas nachladen

    - "altes Pferd"

    - Langsam, v.a. Bei neuen Titeln

    - Laut, besonders die beiden 7200rpm


    Variante 2:

    + schneller

    + leiser

    + mehr Platz im Gehäuse

    - Speicherplatz effektiv begrenzt auf 1,2TB


    Natürlich bleibt noch die Option Optane für Variante 1, ab Generation 8 sollte das auch normale HDDs statt nur die systemfestplatte beschleunigen, bei Variante 2 dürfte das sehr wenig bringen.


    Ich hab jetzt relativ viel geschrieben, ich will einfach nur eine "zweite Meinung" ob man wirklich noch auf HDDs setzen sollte oder ob die für reguläre PCs einfach veraltet sind und wie Optane das ganz beeinflusst, hat schon jemand Erfahrungen damit?


    LG

    Dessy

  • Ich stand vor kurzem vor einem ähnlichen Problem: (Als Ausgangsbasis unten dran dann meine Meinung)


    256 GB SSD Sys

    256 GB SSD Spiele

    1 TB HDD Datengrab (Bilder & mp3)

    1 TB HDD Spiele

    2 TB HDD Spiele

    1x DVD Laufwerk


    Alles halbwegs voll. Im Endeffekt habe ich mich für die Budget-Variante entschieden:

    256 SSD Sys bleibt

    256 SSD Spiele gegen 512 SSD getauscht - kein großer Sprung aber im Sale bekommen

    1 TB Datengrab bleibt weil eigentlich nur selektives Backup zu NAS

    2 TB HDD Spiele bleibt

    1 TB HDD Spiele gegen 3 TB HDD Spiele getauscht (die auch günstig zu haben war)


    Warum bin ich so vorgegangen?

    1. Ist meine Plattform z77 1155 mit 3770K und wird wahrscheinlich in 1-2 Jahren aufgerüstet werden. Ich wollte nicht heute überteuert das kaufen, was ich dann beim Upgrade billiger kriege. bzw. werde ich ja eine M2 auch verbauen und die 256 ausgemustert

    2. Ich habe viele - Unmegen - ans Spielen. Nicht das ich die immer Spiele aber ich wechsel viel und will zumindest diese parallel installiert haben.

    3. z77 hat nur 2 6GB/s Sata und 4 3GB/s Sata

    4. ich hab eine 100MBit/s Leitung und bei so viel Spielen rennen einige Updates. 1-2 Stunden warten ist für mich keine Option, weil das manchmal z.B. am Nachmittag das Zeitfenster ist bis meine kleinen Kinder heimkommen

    5. alle HDDs sind zumindest 7200rpm Platten, alle Seagate Baracuda und IMO nicht wirklich laut. Meine Lüfter sind aber auch nicht "silent" eingestellt.


    Feintuning:

    PVP Multiplayer Spiele liegen auf der SSD (BF4, BF 1, PubG, und wie sie alle heißen), denn hier ist schneller laden schneller drin und das oft essentiell

    Singleplayer Monster liegen auf der HDD (Skyrim, XCOM 2, Pillars of Eternity 2, Dragon Age 2, DOOM, Wolfenstein) Weil sie viel Platz brauchen und mir die 5 Sekunden Wartezeit bei z.B. Skyrim echt scheißegal sind.

    Indies, Pixelart, Point n Click, Videos und Videomaterial liegen auf der HDD ( - zu viele um sie zu nennen - ) Kleinvieh macht Mist und ganz ehrlich - da merkt man keinen Ladezeitunterschied



    Meine Meinung:

    Fahr die Variante 2 und ergänze sie um eine 3 oder 4TB Platte, kauf dafür eine wertige, leisere. Mit dem Platz hast Du mal auf längere Sicht genug. Auch beim Surfen rennt meist irgendwo ein Video oder Musik, das hört man in der Regel (wenns halbwegs ein gedämmtes Gehäuse ist) nicht. Wenn man die Bibliotheken (Dokumente, Bilder, ...) nicht drauf legt, keine Auslagerungsdatei, etc. sollte sie auch selten anspringen.

    Eine HDD hat insofern noch Daseinsberechtigung, als dass das TB ein Viertel bei eine SSD kostet (bitte nicht mit "jetzt im Angebot" i-Tüpferl-reiten ;) ) was bei Speichermassen doch einen Unterschied macht.

    Spielt man ohnehin vorrangig 1-2 Spiele - SSD, aber desto breiter, desto HDD.

    Und: eine 500 GB Platte würde ich ohnehin verbannen, die ist vermutlich so alt und damit End-Of-Life, dass mir die Sachen, die dort drauf sind ohnehin "egal" sein müssen. ;)

    Alternativ, wenn Dir das Nachladen egal ist und es auf den Preis ankommt: 1x1TB SSD kein, Raid 0, Backup wichtiger Daten in Cloud (oder externe HDD)

  • zu 1: ja, so bin ich darauf gekommen... Allerdings "muss" ich erst das Festplatten "Problem" lösen, bevor ich damit anfange.

    zu 3: ja, kenn ich, gibt ganz tolle erweiterungskarten :P


    Tatsächlich ist die 500gb neben den beiden SSD wohl die aktuellste Festplatte, ich hab mir mal einen schlechten Laptop nur für Präsentationen gekauft und gegen eine 128GB SSD getauscht. Bin äußerst zufrieden, trotz AMD quad core und 4GB ddr3.:S


    Die Lautstärke ist tatsächlich störend, alles in meinem PC kann komplett ohne Lüfter funktionieren, oft muss ich auch was fürs Studium machen, da nervt es dann wirklich. Irgendwas greift immer wieder auf Platte zu, ich weiß aber nicht was, da muss ich mal neu installieren, was beim Tausch der Festplatten auch passieren wird, weil ich absolut keinen Überblick habe, was wo wie zugreift oder installiert ist.


    Dieses Szenario 'ich komm heim und hab jeden Tag Lust auf was anderes' passiert bei mir nicht so oft, z.b. Doom pack ich schon hin und wieder mal aus, mass effect 4 hingegen wohl nie wieder.


    Wenn ich daheim bin kann ich alles mal durchrechnen, dann kann ich zu den Kosten etwas sagen.


    Weiß noch jemand was zu Optane?