Netzumschaltung der Telekom

Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Darklord.

  • Aktuell findet die Netzumschaltung der Telekom statt.


    Die Technologie, die eingeführt wird, heißt Broadband Network Gateway. Sie ermöglicht zum Beispiel, dass der Anschluss automatisch erkannt wird. Dadurch wird die Einrichtung eines Internet-Zugangs viel einfacher. Mit einem aktuellen Router der Telekom müssen dann keine Zugangsdaten mehr eingegeben werden!


    Bei mir fand diese Umschaltung vor gut 1,5 Wochen statt. Seitdem kann ich nun endlich auch die volle Bandbreite meines Tarifes Magenta Zuhause M nutzen. Heute wurde die Bremse gelöst... :D




    http://www.speedtest.net/de/result/7522904355


    Vor der Umschaltung konnte ich nur mit 25 MBit/s laden. :)

    Außerdem ist es mir nun sogar möglich, den Tarif Magenta Zuhause L zu bestellen und damit fast 100 MBit/s im Download zu nutzen. Endlich! :thumbsup:

  • Nice. ^^

    Ich muss noch warten bis die Telekom bei mir im Ort ausgebaut hat. Im Nachbarort, ist Sie endlich fertig. Jetzt sollen wir dran kommen. Das ganze soll bis Jahresende abgeschlossen und nutzbar sein. Sollen dann 100.000 bei mir ankommen oder zumindest 50.000.

    Bin mal gespannt. ^^ Dümple momentnan noch mit einer 2.000er rum, wobei bnei mir zu Haus effektiv nur 384 ankommen ;(

  • Don't feed the Telekom. Dem Wirtschafts-/Staatskonglomerat haben wir Kupferkabel und Vectoring zu verdanken. Also kein echtes Glasfaser für Alle.

    Na, streng genommen haben wir Kupfer dem ganz daaaaamaligen CDU-Postminister Schwarzschilling zu verdanken aber dass die Regierung immer noch auf das Telekomgesäusel reinfällt ist echt traurig. Na ja, Lobbyism rulez.:rolleyes:


    Ich bin mit den 8,3 MB/s von 1&1 ganz zufrieden. Habe einen 100 Mbit-Vertrag aber technisch gehen wegen letzte Meile und so eigentlich nur 65 Mbit.:*

  • DL und UL über maximal Soll bei 50 Mbit-Vertrag ist super ^^ . Könnte aber sein, dass deine Leitung einer anderen Leitung was wegnimmt :/ und dieser Kunde dann unzufrieden ist. ;(

    Bei DSL nimmst du anderen nichts weg, da hat jeder seine eigene Leitung zum Verteiler.

    Das Problem hast du bei Kabel, das ist ein Shared Medium, da teilst du dir die Strecke zum Verteiler mit mehreren Kunden.

    Bedeutet du hast eine Leitung mit einer bestimmten Leistung, jedem Nutzer wird eine gewisse Leistung davon zugesprochen.

    Da so eine Kunde seine Leitung ja nicht immer voll Nutzt werden mehr Kunden auf eine Kabel-Leitung gebucht als sie Leisten kann.

    Kommt es dann dazu das im Ausnahmefall zu viele Nutzer die volle Leistung abrufen wollen, so bricht die Leistung ein, passiert so bei DSL nicht.


    disclaimer:

    Ich distanziere mich von meiner eigenen Aussage: Keine Ahnung ob das wirklich so stimmt, weis nicht ob ich zu dem Zeitpunkt als wir das in der Ausbildung hatten bei klarem Verstand war, eig. wie bei allem was ich in der Ausbildung gelernt habe. :doofy::doofy::doofy:

    Einmal editiert, zuletzt von lilithXgaia () aus folgendem Grund: disclaimer

  • Bei uns haben sie kurz vor unserem Hausbau ein Verteilerkastl hingeklatscht. Erst hatte ich 16 MBit, dann bin ich auf 50 MBit. Dann hab ich überlegt auf 25 runterzugehen, das hab ich bei einem Telefonat mit dem Support angesprochen (in 4 Jahren 1x Störung). "Ach so, sie wollen weniger? Wir haben unsere Tarife geändert. Zu dem Preis, den sie jetzt zahlen können Sie auch 100 Mbit haben."

    Naja, ich hab jetzt 100 MBit 8o und wohne 100m vom Verteiler entfernt. Das schnurrt. Und kommt auch an wie ich bei den Steam-Downloads sehe.


    PUBG update vorm Zocken, zwei Mitspieler fluchen rum, ich geh nur kurz aufs Klo - fertig :thumbup:


    Zugangsdaten etc. brauche ich auch nicht (Anbieter Österreich A1)

    Aber der Tarifschungel ist mir nicht egal. Einer meiner besten Freunde und Mitspieler am anderen Ortsende hat die 100Mbit nicht mal verfügbar, und müsste das, was ich für 100 zahl für 50 zahlen. Anderer Verteiler schon klar, aber auch krass. Sieht aus als ob die Preise nicht nach der Leistung der Leitung, sondern nach der Ausschöpfung der vorhandenen Leistung gestaffelt werden.

  • Ist aber Teuer bei Dir. Bei mir würde es fast nur die Hälfte kosten. Also die 1000er


    Internet Flat mit bis zu 1.000 MBit/s Download und 500 MBit/s Upload dazu Festnetz Flat, Flat in alle deutschen Mobilfunknetze und Telefonie in HD Voice-Qualität.

    Mit MagentaZuhause Giga erhalten Sie EntertainTV Plus ohne Aufpreis.

    Dank HD Voice sind Telefonate - geeignete Endgeräte vorausgesetzt - in exzellenter Sprachqualität möglich.

    119,95 €| monatlich

  • 119,95 €| monatlich

    Ab 119,95 Euro monatlich ... ;)

    Aber selbst das wäre mir viel zu teuer ... :D


    Diese Variante geht aber vom Preis echt in Ordnung:




    TV ist auch mit im Paket enthalten

    Der Anbieter ist übrigens EWE


    Glasfaser & DSL: ultraschnelle Internettarife inkl. Flats | EWE


    War dort bereits 2008 Kunde und konnte Glasfaser nutzen. (Pilotprojekt)

    Anfangs mit ner 35000er dann 50000er und zum Schluss mit ner 100000er Leitung.

    Es war noch mehr möglich, nur war der Preis nichts für mich ... ^^


    Durch einen enormen Preisvorteil, bin ich dann 2017 zur Telekom gewechselt.


    Momentan nutze ich aktuell dieses Paket mit Entertain TV Plus:




    Naja, schauen wir mal ... ;)

  • Mein Vertrag ist in etwas so wie der Magenta L vom Preis her.


    Von den MBit/€ ist der 1000er Vertrag deutlich besser, aber wer schöpft das schon annähernd sinnvoll aus. :/


    Dank HD Voice sind Telefonate - geeignete Endgeräte vorausgesetzt - in exzellenter Sprachqualität möglich.

    119,95 €| monatlich

    genau das ist das Problem: wie viele gibts wohl, die 119,95 im Monat zahlen und dann mit 'nem 29,90 Headset telefonieren 8o