Mainboard zickt rum: Code A2

Es gibt 13 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Malachai80.

  • Hallo,


    bin zurück vom Urlaub und pünktlich zur zweiten Urlaubswoche ist mein Rechner im Arsch. :cursing:


    Hab heute noch ganz normal drauf gearbeitet, bin eine Runde mit dem Hund gegangen, kam zurück und der Rechner hat neu gestartet - also nicht ganz, schwarzer Bildschirm und unten rechts wird der Code "A2" ausgegeben.

    Neustart - nix anders

    Dr. Google bemüht - A2 heißt soviel wie Initialisieren der IDE/SATA Geräte - und von da schaff ich es nicht mehr weg.


    Mein System:

    MSI Mpower Z77

    i7 3770K übertaktet auf 4,3 Ghz Turbo

    2x Crucial Ballsitix 1866 Mhz 8GB

    1x SSD Samsung 850 250GB mit Win 10

    1x SSD Samsung 850 500GB mit Multiplayer AAA Spielen

    1x Seagate Baracuda 1TB Datengrab

    1x Seagate Baracuda 2TB Datengrab und Spiele

    1x Seagate Baracuda 3TB Spiele

    EVGA GTX 1070 FTW ACX 2.0

    Soundblaster AE-5


    Angeschlossen:

    Logitech Orion Spark Tastatur

    Logitech 502 Maus

    ElGato Streaming Deck

    Logitech Webcam


    Monitore:

    Acer Predator 144Hz/GSYNC/IPS WQHD

    Acer IPS 60Hz WQHD


    Was ich getan habe:

    • jede Festplatte einzeln weg
    • alle Festplatten weg (Code wird A0)
    • alle USB Geräte weg
    • jeden Monitor einzeln
    • RAM Riegel raus, jeden einmal, andere Slots probiert (stand ein anderer Text, aber am Mainboard wurde A2 angezeigt, das hat so ne Debug Digitalanzeige)
    • Grafikkarte Raus und Onboard Chip genutzt
    • CMOS Clear durchgeführt (stand ein anderer Text, aber am Mainboard wurde A2 angezeigt)


    Im Moment ist der PC komplett ausgeräumt bis auf ein anderes Sata-Kabel, das nicht im PC war und die System SSD. Wieder A2

    Ich muss ehrlich sagen, ich bin mit meinem Latein am Ende. Ich hatte ab und zu das Problem, dass Steam (v.a. bei einer Platte die nicht mehr drin ist) Downloads abgebrochen hat und "Festplattenschreibfehler" angegeben hat. Nach dem Austausch gings meist.

    Ergebnis von zwei Stunden rumwerken: nicht einmal ins BIOS geschafft...


    Ich vermute/fürchte, dass der IDE/SATA Controller des Mainboards im Eimer ist.


    Hat wer einen anderen Verdacht? Tipps? Bestätigung meines Verdachts?


    Bin für jeglichen Strohhalm dankbar. ;)

  • Muss ehrlich sagen das ich das so ähnlich wie du gemacht hätte.

    Einzig was da noch fehlt ist DVD/BD Laufwerk abstecken, glaube aber das wirst du nur vergessen haben zu erwähnen.


    Würde nach dem ganzen Testen auch davon ausgehen das der Controller einen weg hat.

    Was man dann noch probieren könnte, wenn die Möglichkeit besteht, eine SATA Karte zu testen.

    Wobei ich aber nicht weis ob ein defekter SATA Controller dennoch beim Initialisieren stören würde, gehe aber davon aus das der Fehler bleiben würde.


    Würde mich da direkt an den MSI Support wenden, Forum fand ich ganz brauchbar als mein alter Laptop Ärger gemacht hat.


    Mainboards für Intel CPUs

    MSI Intel boards

  • Einzig was da noch fehlt ist DVD/BD Laufwerk abstecken, glaube aber das wirst du nur vergessen haben zu erwähnen.

    Richtig, hab ich auch gemacht


    Danke für die Links. Mal sehen, bei einem 5-6 Jahre alten Modell bin ich doch eher sekptisch. Auch die Threads dort, die ich ergoogelt habe, waren nicht so aufschlussreich. Aber ich probiers mal.

  • Bei einen 5-6 Jahren alten Board kommst Du nicht mal mehr ins Bios? da steht Dir eine Anschaffung bevor.

    Solltest Du trotzdem wieder schaffen, besteht im Bios vielleicht die Möglichkeit einzelne oder zusammenhängende Controller Auszuschalten.

  • Die BIOS Battery hab ich auch getestet. Alles. Stundenlang. Erfolglos.


    Endlich eine Lösung:

    Bin zum e-tec gefahren, geschraubt, jetzt werkelt ein Ryzen 7 2700X ( Nicronom Da hast Du mich glaub ich beeinflusst ^^ ) auf einem MSI X470 Gaming Pro mit GSKILL Trident 3200 MHz Speicher im Rechner. Strich drunter ;) Rechtzeitig zum PUBG Abend :D

  • Also der 2700X ist ein ganz schöner Hitzkopf. Mit Boxed Lüfter beim Spielen 70° und nun mit einer Nepton 240er Wakü mit 2 Thermaltake Riing Lüftern, für die ich nun das AM4 Set erhalten habe, sind es immer noch 70° +/- Vielleicht 1-2° weniger.

    Einen Dark Rock Pro Advanced C3 hab ich noch rumliegen, da gibts auch ein AM4 Teil, das passt (wenn auch für einen anderen Lüfter von Be Quiet) aber obs viel bringt ...


    Alles bei 3,7 Ghz und Standardkurve der Lüfter.


    Aber: 7 GB Musik (legal erworben :*) aufs Nas kopiert, gleichzeitig auf eine andere Festplatte am Computer kopiert, nebenbei gezockt und auf Twitch gestreamt - problemlos. Das ist schon eine Ansage. :thumbup: