Neuer Rechner für ca. 1000 EUR?

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Malachai80.

  • Na ich probier es einfach mal :-)

    Ist auch nur eine Frage ob es Sinn macht wie ich mir das so denke.

    Wer sich für meinen jetziegen Rechner interessiert muss nur in mein Profil schauen.

    Ich möchte meinen Rechner komplett neu aufbauen. In den letzten Jahren habe ich mir immer Rechner bauen lassen die zwar grundsätzlich das erfüllt haben was sie sollten, aber auch immer Kompromisse erforderten.


    Ich möchte mir jetzt einen Rechner bauen mit dem ich auch noch drei vier jahren rundum zufrieden bin.


    Dafür stehen mir jetzt sofort knapp 1000€ zur Verfügung.

    Meine Vorstellung ist, ich hole mir ein neues Mainboard mit einem I7-7800K, Kühler und 16 GB RAM und nutze erst einmal meine GTX 980 weiter.

    Die würde ich dann nächstes Jahr, oder wenn’s Geld locker sitzt tauschen.

    Macht das Sinn sich diese CPU zu holen? Oder sagt ihr die lohnt sich nur wenn man da gleich eine 1080TI anschließen kann?


    Spielen tu ich nicht nur Grafikhungrige Spiele wie Bf5, sondern auch X-Plane 11 mit Payware Fliegern die aufgrund des Simulationsgrades meine jetzige CPU in die Knie zwingen.


    Wenn das soweit von mir gut angedacht ist, wüsste ich gerne welchen Kühler ihr nehmen würdet. Das Thema Kühler ist mir echt fremd...

    Danke im Voraus!

    LG

  • Zur zeit ist ein schlechter Zeitpunkt, sich einen neuen PC zusammenzustellen. Zumindest, wenn das Budget begrenzt ist.

    Die Graka-Preise gehen gerade runter und Nvidia bringt gerade seine neue Generation unter die Leute. Und AMD setzt Intel gerade unter Druck.

    da wird mit den Preisen auch schnell was passieren.

    Vielleicht noch einen oder besser zwei Monate warten und beobachten.

    So schlecht ist Dein System nun auch wieder nicht, das Du sofort Abhilfe schaffen musst.

    Ist nur meine persönliche Meinung.

  • Vorneweg - einen 7800K gibts nicht, aber einen 7800X und einen 8700K.


    Beide würde ich momentan nicht kaufen. Warum? Intel hat grad Engpässe und die CPUs gehen durch die Decke. ich hab mal für beide bei Geizhals nen Screenshot gemacht, man beachte die Preisentwicklungscharts rechts.



    Das wäre gerade absolut beschissenes Timing ;) Vor allem mit beschränktem Budget.


    Und dann? Dann hast Du Dir sauteuer eine 6 Kerner eingetreten, der bald nicht mehr "State of the Art" ist. Der CPU-Sprung hat mit AMDs Druck begonnen. Es war jetzt über fast ein Jahrzehnt quasi egal ob man einen 2600K, 3770K, 4770K, 6700K drin hat, natürlich 7700K mit seinem hohen Takt und 8700K mit 6 Kernen haben schon die Leistungskurve etwas angehoben. Aber die Steigung kommt jetzt erst richtig, weil die 6-8 Kerner in den Consumer bereich rutschen und die ersten Spiele diese verwenden werden. Das ist irgendwie, wie wenn damals, als die ersten i5 und i7 eingetrudelt sind und man kratzt sich sein letztes Geld zusammen und kauft nen Core2Duo. ;)

    Und sogar wenn die 6 Kerne ok sind - wenn die Intel 8 Kerner da sind und Ryzen 3 den Schatten voraus wirft, hauen sie dir die 6 Kerner eh nach, OVP und gebraucht. Dann ist er zwar nicht mehr in der Leistungsoberliga, aber der "Bang for the Buck".

  • Ok, interessant.

    Die GraKa würde ich ja eh erst mal behalten.

    Mein Ärgernis mit meiner jetzigen CPU ist halt das sie es garnicht schafft meine GTX980 ausreichend zu füttern.


    Den i7-8700K gibt's gerade für 469 Euro bei Alternate. Gibt es unverbindliche Erfahrungswerte wie weit eine solche CPU unter den gegebenen Umständen in nächster Zeit billiger wird? Wenn das jetzt nur 100 Euro sind wäre mir das egal.

    Zur Zeit würde ich mit neuem Gehäuse, 16 GB RAM, Mainboard und Lüfter ja gerade mal bei 850 Euro liegen.



    P.S.: Malachai, hab Deine Nachricht eben erst gesehen.

    Ja das ist mal eine Eindeutige Aussage!! Danke

  • frag mich nicht wieso.. Den egal was ich sage es wird gute Gegenargumente geben... Aber eigentlich ja. Hab vor 15 - 16 Jahren mich so mit AND rum geärgert, das Sitz einfach noch.


    Hören will ich es Trotzdem :P

    Was wäre den Deine Idee?

  • Was wäre den Deine Idee?

    Hersteller Modell Preis
    CPU AMD Ryzen 2700X 329 €
    Mainboard ASUS ROG STRIX X470-F GAMING 214,90 €
    RAM Corsair DIMM 16GB DDR4-3000 Kit 152,90 €
    CPU-Kühler be quiet! Dark Rock 4 Pro 76,90 €
    773,70 €
    Kühler Alternative be quiet! Silent Loop 240mm 134,90 €
    831,70 €


    Mit der Kombination fährst du sehr ordentlich. Es geht noch günstiger wenn du nicht die Max. Leistung benötigst. Da ich aber jetzt nicht weiß ob du Streamst oder Foto/Videobearbeitung machst, habe ich das Stärkste Setup im Verhältnis Preis/Leistung zusammengestellt.

  • frag mich nicht wieso.. Den egal was ich sage es wird gute Gegenargumente geben... Aber eigentlich ja. Hab vor 15 - 16 Jahren mich so mit AND rum geärgert, das Sitz einfach noch.

    Wenn Du AMD willst und in der Liga sein willst, gibts eigentlich eh nur den 2700 bzw. 2700 X


    Mit ist mein Motherboard vor kurzem abgeraucht, deshalb musste ich handeln - hab den 2700X (Achtkerner) mit X470 Board genommen und kann nix schlechtes sagen. Natürlich hängt der in Spielen ein paar einzelne FPS hinten nach, aber dafür hab ich ggü. 8700K und vergleichbarem Board 80€ gespart. Beim Video-Editieren, was ich auch hobbymäßig betreibe, ist er dem Intel Pendant überlegen.

    Die 80€ machen das Kraut nicht fett, sind aber momentan der Unterschied zwischen einer 1070 und ner 1080, was in fps mehr bringt. ;)


    Aber ich versteh es, wenn man eine emotionale Präferenz hat. Wäre die Kern-Diskussion nicht, hätte ich wohl zu Intel gegriffen. Weniger Kerne für mehr Geld wollte ich einfach nicht.

    Mir geht es so bei Grafikkarten. Hatte einmal eine AMD Karte vor 12 Jahren und vom Treiber bis zur Leistung ein Scheißteil. Einer RX 480 hatte ich wieder die Chance gegeben für meinen HTPC. Den hat sie zumindest gut geheizt, z.T. bis zum Absturz (Gedämmtes, verbautes Case). Hab sie dann am Mining Hype verkauft und um die Hälfte eine 1050Ti geholt. Reicht für alles, was ich mit Controller im Wohnzimmer und 1080p spiele Und wenn die nächste Vega top wird, wirds trotzdem "Team Green" ;) Und da auch keine Zotac, die haben ihre Chance mit ihrer grottigen 560 Ti verschissen.


    Insofern, wenn Du Intel willst, kauf Intel, aber wart noch um den Jahreswechsel herum bzw etwas nach der i9 Einführung ab.


    Edit:

    Das Setup von Layz kann man so stehen lassen!


    Da Ryzen 2 sehr von DRAM Speed profitiert, würde ich dort 10€ für die 3200er drauflegen

    Corsair DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK16GX4M2B3200C16, Vengeance LPX?


    Linus Tech Tipps hatte da ein gutes Video, dass 3200er der "sweet spot" bezüglich Preis und Leistung sind.


    Beim Mainboard ist das auch eine gute Alternative, einen Taken billiger:

    MSI X470 GAMING PRO CARBON, Mainboard G-LAN, SATA3, USB 3.1, M.2



    nochmal Edit: der Ryzen Boxed Kühler ist ordentlich. Ein Umbau auf eine 240er Wakü (Cooler Master Seidon 240 mit Thermaltake Riing Lüftern) die ich schon zu Hause hatte nur etwa 3-4° gebracht. Lautstärke unter Last ist natürlich bei der Wakü angenehmer ;)

  • Beim Mainboard ist das auch eine gute Alternative, einen Taken billiger:

    MSI X470 GAMING PRO CARBON, Mainboard G-LAN, SATA3, USB 3.1, M.2

    Leider mit dem Board schon zwei mal Probleme gehabt X/



    Da Ryzen 2 sehr von DRAM Speed profitiert, würde ich dort 10€ für die 3200er drauflegen

    Corsair DIMM 16GB DDR4-3200 Kit, Arbeitsspeicher schwarz, CMK16GX4M2B3200C16, Vengeance LPX?

    Jup bevorzuge hier OC ^^ auch wenn 10€ nicht weh tun

  • Sehr cool von Euch!!

    Das AMD Setup schau ich mir später noch mal in Ruhe an. Bin leider noch auf Arbeit im Labor eingebunden.


    Aber mal eine Frage was Leistung angeht:

    In wie weit kann man was games angeht überhaupt damit rechnen das da die Anforderungen an eine CPU stark steigen?

    Ich meine das meiste wird ja immer durch die Konsolen Entwicklung limitiert sein oder? Wenn ich mir, ob heute oder in drei Monaten, eine I7-8700K hole, glaubt ihr echt das es mit der CPU bei Spielen bei der nächsten Konsolengeneration schon eng werden könnte? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Die Dinger werden ja auch mit der jetzigen Technik entwickelt.


    Klar, Programme wie mein geliebtes X-Plane 11 sind da natürlich Ausnahmen... Für Simulationen kan man nie genug Power haben...

  • SWenn ich mir, ob heute oder in drei Monaten, eine I7-8700K hole, glaubt ihr echt das es mit der CPU bei Spielen bei der nächsten Konsolengeneration schon eng werden könnte? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen.

    Nein glaub ich nicht. Eng wirds eher dann werden, wenn man nebenbei streamt (ok, extra Stremingkarte oder PC hilft hier) oder sich 2x 2080 (Ti) mit NVLink reinsteckt. Natürlich alles Zukunftsmusik.

    Zwei 770er haben meinen i5 2500 bei Battlefield 4 zu 100% ausgelastet, ein 3770K, den ich gebraucht bekommen hab, hats mit ca 85% gepackt. Wenn mein Motherboard nicht abgeraucht wäre, hätte ich den 3770K noch immer. Aber wenn ich schon upgrade, soll der Schritt auch ein großer sein. Soll ja dann ein paar Jahre halten und das ist genau der Punkt.

  • Gutes Video zum Thema:



    Quintessenz: Jay meinte den Verdacht zu haben, dass der Ryzen 2700X die RTX 2080ti im Gegensatz zum 8700K etwas bremst. 2080 funktioneirt ohne Vorbehalt. Wohlgemerkt war die Benchmark nur drei Titel und ohne Streaming.


    mein Fazit? Wenn ich mir ne 1300€ Graka leisten kann, schei* ich auf nen 8700k und nen 2700x und knall mir den i9 rein :D