Win 10 - Systemplatte füllt sich

Es gibt 43 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Darklord.

  • Hi,


    gestern hab ich mit Schrecken festgestellt, dass meine 250er Systemplatte fast voll ist. Es waren nur noch 11 GB frei. Ich hab dann die üblichen Sachen gemacht:

    Download Ordner, Windows.old, etc. gelöscht Dann warens 23 GB.


    Es ist zugegebener Maßen nicht nur das Betriebssystem drauf, auch Programme sind installiert (Steam, UPlay & Co, die Bibliotheken liegen aber wo anders) plus diverse andere Programme wie Vegas Pro oder Audacity. Ebenfalls die Profile, das Umleiten der Bibliotheken hat nicht so geklappt, wie ich wollte.


    Jetzt kommt der Casus Knacktus:

    wenn ich alle Ordner (versteckte inklusive) markiere und mit Rechtsklick -> Eigenschaften den belegten Platz anzeigen lasse, dann sind in Summe etwa 119 GB drauf (20 GB Profile, 20 GB Programme, 70GB Windows + Kleinvieh)

    Es sind aber 200 GB belegt. Hat wer eine Idee wo die Kleinigkeit von 100GB abhanden gekommen sein kann?


    Zur Historie (jetzt werd ich sicher gebasht ;)) Das System ist noch von Win 7 -> Upgrade Win 8 -> Upgrade Win 8.1 -> Upgrade Win 10. Vielleicht hats damit zu tun? :hmm: Die Platte selbst hab ich einmal von einer 120er mit Samsung Magician umgezogen.


    Irgendwer eine Idee? (Außer Neuinstallation, wenn ich auch fürchte, dass sie kaum vermeidbar sein wird. 8o )


    Ah und noch eine Frage: bei Neuinstallation - muss man das ganze Zeugs unter Documents, was Spiele anlegen, mitsiedeln?

  • Hat wer eine Idee wo die Kleinigkeit von 100GB abhanden gekommen sein kann?

    Schau mal mit diesem kleinen Tool, ob du eventuell mehr siehst:

    TreeSize Free - Verzeichnisgrößen und Speicherfresser schnell erfassen


    Mir hat das Tool auch das eine oder andere Mal beim Herausfinden der Platzfresser geholfen. ;)


    Das System ist noch von Win 7 -> Upgrade Win 8 -> Upgrade Win 8.1 -> Upgrade Win 10. Vielleicht hats damit zu tun?

    Eieiei... Ich fürchte, dass das gut und gern genau damit zu tun haben wird. :(


    Außer Neuinstallation, wenn ich auch fürchte, dass sie kaum vermeidbar sein wird.

    Genau das würde ich dir in jedem Fall empfehlen - egal wie das hier ausgeht! Nutze die Feiertage, um dich gemütlich mit einer Tasse Tee und Spekulatius Keksen vor den Rechner zu setzen, deine wichtigen Daten, Dokumente und Konfigurationen zu sichern und mache die Kiste platt. ;)

    Erstelle dir am besten mit Hilfe des Media Creation Tools einen Stick mit der 1809er Version von Windows 10 und installiere davon neu.


    Ah und noch eine Frage: bei Neuinstallation - muss man das ganze Zeugs unter Documents, was Spiele anlegen, mitsiedeln?

    Es kommt darauf an, wo all das liegt. Liegen die Dokumente und Spiele mit auf der Systemplatte, dann solltest du diese in jedem Fall sichern und im Verlauf der Installation von Windows 10 die komplette Systemplatte löschen und neu anlegen lassen. Bei mir liegen Dokumente, Spiele und alles Wichtige nicht mit auf dem Systemlaufwerk. Mache ich mein Windows 10 platt, was ich übrigens auch in den nächsten Tagen tun werde, dann muss ich nur alles sichern, was sich eventuell im Appdata-Ordner auf der Systemplatte eingenistet hat und schauen, ob vielleicht noch ein paar Dokumente und Daten im Standard-Dokumenten Ordner in meinem Profil liegen. Diese Irrläufer sichere ich dann und dann 3, 2, 1, GO! :)


    Sicherheitshalber solltest du dir auf jeden Fall eine Sicherung der kompletten Systemplatte (z.B. mit Acronis True Image oder dem AOMEI Backupper usw.) anlegen, damit du das Backup doch ggf. wieder zurückspielen oder Daten daraus holen kannst, falls du sie beim Sichern übersehen haben solltest. :thumbsup:

  • PoooMukkel Danke für die Tipps!


    Das Tool Tree-Size ist ja toll :love: die Funktion vermisse ich in Windows seit ... immer schon ;)


    Ja, ich habs befürchtet. Naja, dann muss es halt so sein. Und dann klappts hoffentlich auch endlich mit dem Umleiten der Bibliotheken. Eigentlich wollte ich die Vermischung eh nicht haben, aber viel war so gewachsen. Deshalb hab ich mich ja so lang davor gedrückt. ;)

  • Und dann klappts hoffentlich auch endlich mit dem Umleiten der Bibliotheken.

    Du meinst, dass du z.B. deine Dokumenten-Bibliothek direkt in Windows so umbiegen möchtest, dass Dokumente z.B. nicht in deinem Profil sondern in einem anderen Verzeichnis auf einer anderen Platte abgelegt werden sollen? Ich hatte mir dafür eine REG-Datei gebastelt, die die persönlichen Ordner direkt so umgebogen hatten. Das hatte ich jahrelang so genutzt und hat auch funktioniert. Aber leider nutzen viele Programme diese Bibliotheken, um auch ihren "Müll" dort abzulegen. So landen dann leider immer wieder irgendwelche Savegames zwischen meinen Dokumenten und das wollte ich dann jetzt doch nicht mehr. Also lege ich meine Dokumente eben manuell an die von mir gewünschte Stelle und lasse meinen Profilordner zumüllen. ;)

  • Leichter zu Sichern wärs auch, ohne das man den ganzen Müll mitsichert.

    Das war ein Grund. Es war immer schwierig, den ganzen Müll wieder aus all den Dokumenten zu entfernen. Es landen ja nicht nurn Spielstände dort. Auch Config- oder INI-Dateien werden von einigen Programmen dort abgelegt.

  • Übrigens sollte auf einem halbwegs gesunden System der angezeigte Wert bei "Belegter Speicher" (in den Eigenschaften von Laufwerk C:) eher kleiner sein, als die Gesamtgröße aller Ordner und Dateien. Die Gesamtgröße aller Ordner und Dateien enthält nämlich viele Dopplungen, da Windows z.B. Treiberdateien nur aus dem DriverStore verlinkt. Ausnahme: Wenn man auch noch Links auf andere Datenträger hat, wird es noch komplizierter. Auf jeden Fall gibt nur die Angabe unter den Laufwerkseigenschaften eine verlässliche Auskunft darüber, welche Datenmenge wirklich auf dem Datenträger gespeichert ist.


    Übrigens muss man immer bedenken, dass bei einer Berechnung der Gesamtgröße von Dateien und Ordnern immer nur die Dateien mitgerechnet werden, auf die man wenigstens lesend zugreifen kann. Ich würde vielleicht noch mal schauen, ob ich nicht doch was übersehen habe (z.B. auch alte Benutzerprofile, die zwar noch unter C:\Users liegen, auf die man aber keinen Zugriff mehr hat und die noch "vollgemüllt" sind).


    In einigen Fällen kann natürlich aber auch ein Defekt des Dateisystems solche falschen Angaben hervorrufen. Das ließe sich dann wie seit jeher mit CHKDSK herausfinden (geht auch über die Datenträgereigenschaften).


    Ich hoffe das hilft etwas!

  • Zitat

    Das System ist noch von Win 7 -> Upgrade Win 8 -> Upgrade Win 8.1 -> Upgrade Win 10. Vielleicht hats damit zu tun?

    Auf jeden Fall ist das eine Ursache davon oder besser wird es auch sein.

    Wenn Win 10 über Win7, 8, 8.1 upgradet wurde und aktiviert ist, dann würde ich eine Clean-Installation

    vornehmen, also neu. Wenn Windows 10 einmal aktiviert wurde bleibt sie auch aktiviert, von daher muss

    man sich über die Aktivierung bei einer Neuinstallation keine Sorgen machen, sie bleibt bestehen und man

    hat kein alten Windows-Leichen auf der Platte.:)

  • Wurde der Windows.old ordnungsgemäß gelöscht?

    :/

    Ja, über Datenträger bereinigen -> Hakerl setzen


    @all: danke, dann weiß ich ja was ich in den Feiertagen zu tun habe ;)


    PS: Appdata meines Users hat 10 GB 8| soll ich das sicherheitshalber zwischensichern? Oder ab ins Datennirvana?

  • Ja, über Datenträger bereinigen -> Hakerl setzen


    @all: danke, dann weiß ich ja was ich in den Feiertagen zu tun habe ;)


    PS: Appdata meines Users hat 10 GB 8| soll ich das sicherheitshalber zwischensichern? Oder ab ins Datennirvana?

    Meistens sind es alt Lasten, ich würde es ins datennirvana schicken ;)

  • Appdata meines Users hat 10 GB 8| soll ich das sicherheitshalber zwischensichern?

    Wenn ich den Platz hätte, würde ich die Daten sichern - vielleicht vorher mal durchschauen. Wenn dann nach der Neuinstallation etwas fehlt, dann kannst du noch immer aus dem Backup zurücksichern. Ansonsten ab in die Tonne damit. :)

  • Update (vor Neuinstallation)


    Eine Platte geht fix ein, hab bis jetzt nur herumgesichert.


    Konnte aber dank der Tools viel Platz machen.

    - 35 GB Camtasia Dateien, die auf C im Dokumente Ordner waren, weil ich Material für ein Video mitgeschnitten habe und zu blöd zum löchen war :dash:

    - 50 GB im Ordner Windows/Installer , die ich mit dem Trick hier gelöst habe: Windows+R dann C:\Windows\System32\Cmd.exe /c Cleanmgr /sageset:65535 & Cleanmgr /sagerun:65535 hineinkopieren Quelle: 15633-erweiterte-datentraegerbereinigung-vista-windows-7-8-10-a.html


    Ich berichte dann, wenn die nächsten Schritte gemacht sind.


    Danke nochmals für Eure Hilfe!

  • Du hast doch eine SSD, wenn ich das richtig Lese. Was willst Du dann mit dem Ruhestand von Windows?

    Ich mag es nicht wenn ich alles neu starten muss, das bedeutet wenn ich keinen Bock mehr habe gehen die Kisten bei mir per Knopfdruck in den Ruhezustand.

    Wenn ich dann mal wieder motiviert bin kann ich da weiter machen wo ich aufgehört habe ohne erste 5 Programme, 10 Ordner und 20 Tabs im Browser öffnen zu müssen.

    Bin was das angeht total faul und da ist der Ruhezustand sehr hilfreich, Außerdem habe ich in keinem Gerät mehr als 32GB RAM.