Wechsel von Windows 7 zu Windows 10 - Was ist zu beachten?

Es gibt 40 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Spocki.

  • Hallo zusammen


    Endlich ist es soweit und ich kann mich nicht mehr vor Windows 10 verschließen

    Da der Support ja eh im Januar von win 7 ausläuft muss ich handeln und nächste Woche ist die Frau des Hauses nicht da also hab ich Zeit


    Jetzt kommen wahrscheinlich ein paar dusselige Fragen , aber ich hab ewig kein Betriebssystem installieren müssen


    Braucht windows 10 noch extra Chipsatz Treiber oder ähnliches ? Bei Windows 7 musste man ja die ganzen Treiber und so selber installieren

    Ich habe derzeit 4 Festplatten im Rechner , 1 SSD mit dem Betriebssystem , und 3 Datenplatten in form HDD´s auf der auch meine Spiele sind und sich meine Ablage befindet.

    Muss ich beim Betriebssystem wechsel alles neu installieren oder findet Steam es so wieder als wenn ich nur Windows 7 neu aufgesetzt hätte?


    Ach so , ich wollte auf jeden fall eine saubere Neuinstallation machen und nicht nur ein Upgrade


    ich hoffe ihr könnt mir hier schon einmal helfen , im Laufe der Woche kommen bestimmt noch Fragen dazu

    ;)

  • Hi Christian,

    an deiner Stelle würde ich erstmal nur die Systemplatte anschliessen auf der du Win10 installieren möchtest.

    Die Frage wäre wohl als erstes: Hast du eine Seriennummer von Win10 bzw. die Möglichkeit Win7 auf Win10 ein Update zu fahren. Wenn ja, würde ich als erstes das Update fahren und dann die Seriennummer auslesen bzw. mit dem Update dich bei MS zu registrieren mit deiner Mail-Adresse.

    Bist du damit fertig auf alle Fälle die Seriennummer auslesen und die Mailadresse merken welche du zur Installation verwendet hast.

    Wenn das fertig ist würde ich mit einer Clean-Installation beginnen. Win10 bringt eigentlich alles mit was du an Treiber benötigst bis auf paar Kleinigkeiten aber diese Sachen hast du hoffentlich auf anderen Datenträgern gespeichert.

    Mein Weg ist vielleicht etwas umständlich und dauert etwas aber so hast du auf alle Fälle eine absolut saubere Installation. Empfehlen würde ich auch eine SSD (minimum 256 GB) auf der du dein neues System installierst.

    Ich selber habe eine 256 SSD für das Betriebssystem und zusätzlich eine 1 TB große HD auf der ich meine Anwendungen, Games und Anwendungsdaten gespeichert habe und zusätzllch 2 mal 3 TB Platten als Datensicherungsmedium und 2 USB Platten wo ich zusätzlcih meine Daten sichere. Hört sich erstmal viel an aber du solltest auf alle Fälle zwischendurch immer mal eine Systewmsicherung machen. Ich mache das mit Acronis und bin damit eigentlcih recht zufrieden.

    Zusätzlich nutze ich auch noch Office 2019 Pro welches ich auch mit auf der Systemplatte installiert habe. Die daraus resultierenden Daten habe ich in speziellen Ordnern auf der 1 TB-Platte gespeichert und sichere mir diese immer auf meine anderen Platten als Sicherung ab.


    Solltest du weitere Fragen haben kannste mich gerne anmailen.

  • und nächste Woche ist die Frau des Hauses nicht da also hab ich Zeit

    Dann verschätz dich aber nicht. Gerade, wenn du von Windows 7 zu Windows 10 wechselst, sind doch einige Dinge anders sowohl in der Optik als auch in der Handhabung. "Schnell mal installieren" wird nicht funktionieren. ;)


    Die Frage wäre wohl als erstes: Hast du eine Seriennummer von Win10 bzw. die Möglichkeit Win7 auf Win10 ein Update zu fahren. Wenn ja, würde ich als erstes das Update fahren und dann die Seriennummer auslesen bzw. mit dem Update dich bei MS zu registrieren mit deiner Mail-Adresse.

    Die Möglichkeit, ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 zu bekommen, sollte schon vorbei sein. Probieren kann aber nicht schaden. Die Registrierung bei Microsoft mit einer E-Mail Adresse muss aber nich sein. Ich habe noch nie ein Online-Konto für Windows 8.x oder Windows 10 genutzt. Nutze Windows bisher immer nur offline. Auch so wird die automatisch beim Upgrade generierte Seriennummer auf den Microsoft Servern mit deiner Hardware gekoppelt, so dass du bei einer Neuinstallation nur dein OS neu ohne Seriennummer aufsetzen musst. Windows 10 wäre dann automatisch aktiviert.


    Solltest du dir aber eine Windows 10 Lizenz gekauft haben, brauchst du diesen Umweg über ein Upgrade natürlich nicht vornehmen.


    Braucht windows 10 noch extra Chipsatz Treiber oder ähnliches ?

    Normal sollte Windows 10 passende Treiber mitbringen. Es sei denn, du hast exotische Hardware. Dann musst du dir weiterhin beim Hersteller aktuelle Treiber besorgen. Grafik- und Soundtreiber würde ich allerdings auf jeden Fall vom Hersteller laden und installieren. Der mit Windows 10 mitgelieferte Nvidia Geforce Treiber ist z.B. um Einiges älter als die tatsächlich aktuelle Version, die du vom Hersteller erhälst. :)

  • Die Möglichkeit, ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 zu bekommen, sollte schon vorbei sein. Probieren kann aber nicht schaden. Die Registrierung bei Microsoft mit einer E-Mail Adresse muss aber nich sein. Ich habe noch nie ein Online-Konto für Windows 8.x oder Windows 10 genutzt. Nutze Windows bisher immer nur offline. Auch so wird die automatisch beim Upgrade generierte Seriennummer auf den Microsoft Servern mit deiner Hardware gekoppelt, so dass du bei einer Neuinstallation nur dein OS neu ohne Seriennummer aufsetzen musst. Windows 10 wäre dann automatisch aktiviert.

    Das kostenlose Update sollte immer noch gehen.


    cb-news-windows-10-upgrade-kostenlos-11348619.html

  • Also upgrade und clean install mit Windows 7 key geht noch. Key auslesen geht meines Wissens seit Windows 10 gar nicht mehr. Man bekommt einen key, aber das ist dann ein key, der nicht dem echten key entspricht. Bei mir zeigt das Auslesen einen ganz anderen an, als den eingegebenen.

  • Danke schon mal für die schnellen Antworten


    Also brauch ich im Prinzip nur noch Sound und Grafiktreiber hinterher installieren ??


    Wie verhält es sich denn mit den Spielen ? Da die eh alle nicht auf der Systemplatte sind müsste steam die dann ja wiederfinden , oder ?

    Stören sich die Spiele nicht am Wechsel des Betriebssystems ? Oder währe eine Neuinstallation die bessere Wahl ???

  • Die Frage wäre wohl als erstes: Hast du eine Seriennummer von Win10 bzw. die Möglichkeit Win7 auf Win10 ein Update zu fahren. Wenn ja, würde ich als erstes das Update fahren...


    Die Möglichkeit, ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 zu bekommen, sollte schon vorbei sein.


    Die Möglichkeit des Upgrades wurde meines Wissens nach nie abgestellt. Nach meinem letzten Stand akzeptierte das Win10 Setup sogar den Win7/8/8.1-Key, sodass man auch gleich einen Clean-Install fahren konnte.

    Habe das allerdings zuletzt Ende 2017 selber gemacht, daher keine Garantie ;)




    ...und dann die Seriennummer auslesen bzw. mit dem Update dich bei MS zu registrieren mit deiner Mail-Adresse....


    ...Die Registrierung bei Microsoft mit einer E-Mail Adresse muss aber nich sein. Ich habe noch nie ein Online-Konto für Windows 8.x oder Windows 10 genutzt.......


    Bei einem Upgrade wird nur ein Dummy-Key verwendet, ein Auslesen ist hier also recht sinnfrei (bei Pro ist das z.B. VK7JG-NPHTM-C97JM-9MPGT-3V66T)

    Denke mal ausschlag gebend ist hier eine Mischung aus Geräte- und Produkt-ID.


    Eine Verknüpfung der Lizenz mit einem MS-Konto macht dann Sinn, wenn man sich einen neuen Rechner kauft bzw. größere Hardware-Upgrades durchführt, denn NUR dann kann man mit der vorhandenen Lizenz auf die neue Hardware "umziehen". Habe dies auf die harte Tour erfahren müssen..... :D

    Ansonsten wird die Kiste natürlich einfach aufgrund der gespeicherten ID online aktiviert, auch ganz ohne den Key iwo einzugeben.




    Also brauch ich im Prinzip nur noch Sound und Grafiktreiber hinterher installieren ??


    Wie verhält es sich denn mit den Spielen ? Da die eh alle nicht auf der Systemplatte sind müsste steam die dann ja wiederfinden , oder ?

    Stören sich die Spiele nicht am Wechsel des Betriebssystems ? Oder währe eine Neuinstallation die bessere Wahl ???


    Treiber brauchst du wahrscheinlich nicht großartig installieren, das meiste zieht sich Win10 übers Update. Persönlich bevorzuge ich die Installation der Hersteller-Treiber, läuft aber wahrscheinlich auch so.


    Wenn du deine Steam-Bibliothek auf einem anderen Laufwerk hast, brauchst du auch nur wieder dieses Verzeichnis als Installationsordner in Steam einstellen, dann findet er automatisch auch deine Games.

    Evtl. werden kleinere Updates geladen und du musst natürlich etwaiige Desktop-Shortcuts neu anlegen. Nicht vergessen es als "Standard" einzustellen, falls du immer dahin installieren willst, sonstgehts automatisch auf C: ;)

  • außer Passwörter usw. sichern

    Ich würde mir an deiner Stelle alle Configs sichern, die teilweise im Benutzerprofil-Ordner zu finden sind. Und am besten auch direkt den Steam Installationsordner sichern, damit du diesen nach der Installation des OS wieder zurückkopieren und einfach drüberinstallieren kannst. :)

  • PoooMukkel

    Hat den Titel des Themas von „Windows 10 installieren“ zu „Wechsel von Windows 7 zu Windows 10 - Was ist zu beachten?“ geändert.
  • NightHawk13 hat wohl alles geschrieben, was es dazu zu sagen gibt. :thumbsup:

    Danke, hier trotzdem noch ein Nachtrag, weils mir grad so einfällt ;)



    Für alle, die ihren Key ohne Tool auslesen möchten, der befindet sich in der Registry (Win-Taste+R drücken, dann "regedit" starten) zumindest seit Win7 unter


    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\Current Version\SoftwareProtectionPlatform ---> BackupProductKeyDefault


    Bei Nicht-Upgrades von Win10 sollte hier auch der richtige angezeigt werden.




    X-Ray


    Sofern die Hardware in deinem Profil aktuell ist, sollte dein Mobo über ein UEFI-Bios verfügen. Daher solltest du bei einem Clean-Install sicherstellen, das Setup auch im UEFI-Modus zu starten und die Systemfestplatte komplett neu partitionieren zu lassen.

    Damit ist dann sichergestellt, dass du alle Vorteile nutzen kannst, wie die Sicherheitskeys des UEFI sowie der neuen GPT-Partitionierung (Dateisystem ist ein wenig flotter als MBR)

    Evtl. sind dafür allerdings kleinere Änderungen im Bios notwendig (habe ich grad nicht parat), welche auch zu Problemen führen können, solltest du parallel Linux installiert haben.


    Win7 hatte für UEFI nur eine rudimentäre, aufgesetzte Unterstützung, die mehr schlecht als recht funktionierte. Daher könnte deine Systemplatte zwar schon auf GPT formatiert sein, ich würde das aber trotzdem neu anlegen.


    Solltest du nur ein Upgrade machen, und dies so behalten wollen, kann die Partitionstabelle noch über die Datenträgerverwaltung konvertiert werden, was ich nicht unbedingt empfehlen würde.

  • Ich will auf jeden fall eine komplette Neuinstallation machen .

    Dann auf jeden Fall sicherstellen, dass im UEFI BIOS "UEFI Boot" aktiviert ist. Und während der Installation alle Partitionen löschen und dann einfach auf die leere Partition installieren lassen. Windows 10 legt dann die benötigten Partitionen völlig automatisch an, so wie es diese braucht. Dürften dann mindestens 3 oder 4 Partitionen werden. ;)


    Ungefähr so müsste das dann aussehen: