macOS: Software vollständig deinstallieren?

Guten Abend Gast. Schön, dass Du hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das CompiWare-Team.
  • Ich arbeite seit ein paar Tagen mit meinem ersten MacBook Air unter macOS Ventura 13.2. Dort habe ich mir zuletzt Microsoft Office 365 installiert. Nachdem ich bemerkt habe, dass es die Apps auch separat im App Store gibt, wollte ich das komplette Office Paket wieder deinstallieren. Ich versuchte es über den Finder. Dort unter "Programme" habe ich Word, Excel usw. in den Papierkorb geschoben und somit deinstalliert.


    Nachdem ich alle Office-Programme entfernt hatte, fiel mir auf, dass es weiterhin Office-Komponenten gibt, die als Hintergrundanwendungen erlaubt sind.



    Nun habe ich versucht, im Internet herauszufinden, wie ich hätte vorgehen sollen. Bei Microsoft habe ich eine Anleitung gefunden, wie ich Office-Programme manuell deinstallieren kann. Ich habe einige Dateien gelöscht, allerdings waren die Hintergrundanwendungen weiterhin aktiv.


    Aktuell informiere ich mich gerade über das Thema "Uninstaller", wie es sie auch für Windows gibt. Es gibt auch für den Mac einige Programme, die wohl Programme komplett deinstallieren und Reste erkennen und entfernen können.


    [Offiziell] BuhoCleaner: Der beste Mac-Reiniger, optimiert für Ventura und M1/M2 Macs

    App Cleaner & Uninstaller - Remove Apps from Mac Entirely
    Uninstall apps on Mac completely without leaving any trace of them. A smart, intuitive and efficient solution to clean up your Mac and manage extensions.
    nektony.com

    CleanMyMac X: Die wohl beste Pflege für macOS. In Minuten zum sauberen Mac.
    CleanMyMac X ist ein Programm zur Pflege und Optimierung für den Mac. Holen Sie sich die App und erfahren Sie, wie Sie die Festplatte Ihres MacBooks oder iMacs…
    macpaw.com


    Kennt sich jemand mit dem macOS aus? Was habe ich falsch gemacht? Oder deinstalliert man Programme tatsächlich über den Finder? Wie sieht es mit Uninstallern aus?

  • Ich denke Mal, es verhällt sich so wie bei Android: System-Apps kann man nicht löschen. Nur gecachte Dateien und halt die Verknüpfung gelöscht.

  • System-Apps kann man nicht löschen.

    Office 365 sollte keine System-App sein. ;)

    Habe Office ja selbst von Microsoft geladen und installiert. Nur eine Deinstallationsroutine wie unter Windows scheint es wohl nicht zu geben ... :/

  • Geht´s so nicht mehr ? 8|


    Wahltaste (⌥) gedrückt

    oder

    klicke auf eine beliebige App

    halte die Maustaste gedrückt bis alle Apps wackeln

    Klick neben die App die du löschen willst,auf die Löschen-Taste

    Klick zur Bestätigung auf "Löschen"

    Die App wird sofort gelöscht.

  • Geht´s so nicht mehr ?

    Doch. Aber nur für Apps, die man aus dem App Store installiert hat. Apps, die man von einer Webseite geladen und manuell installiert hat, müssen entweder über einen mitgelieferten Uninstaller oder manuell deinstalliert werden. Und genau das ist mein Problem, denn Office 365 habe ich von Microsoft geladen und möchte es ohne Rückstände deinstallieren ... :/

  • Das hatte ich bereits selbst gefunden und natürlich probiert. Es bleiben aber noch immer Reste vorhanden - siehe Screenshot im Startbeitrag. :(


    Dadurch bin ich ja erst darauf gekommen, dass hier etwas im Argen ist.

  • DAS alles ?!?!?! ?


    Entfernen von Dateien aus Ihrem Benutzerordner "Library"

    1. Drücken Sie im Finder +Shift+g.

    2. Geben Sie in dem nun öffnenden Fenster ~/Library ein, und klicken Sie dann auf Los.

    3. Öffnen Sie den Ordner Container und klicken Sie bei gedrückter STRG-Taste auf die einzlenen Ordner und auf in Papierkorb verschieben. Hinweis: Einige dieser Ordner sind möglicherweise nicht vorhanden.

      • Microsoft-Fehlerberichterstattung

      • Microsoft Excel

      • com.microsoft.netlib.shipassertprocess

      • com.microsoft.Office365ServiceV2

      • Microsoft Outlook

      • Microsoft PowerPoint

      • com.microsoft.RMS-XPCService

      • Microsoft Word

      • Microsoft OneNote

    4. Warnung: Outlook-Daten werden entfernt, wenn Sie die drei Ordner, die in diesem Schritt aufgelistet sind, in den Papierkorb verschieben. Sie sollten eine Datensicherung der Ordner anlegen, bevor Sie sie löschen.

      Klicken Sie auf den Pfeil "Zurück", um zum Ordner Library zurückzukehren. Öffnen Sie Group Containers. Klicken Sie bei gedrückter STRG-TASTE auf die einzelnen Ordner, sofern vorhanden, und klicken Sie dann auf In Papierkorb verschieben.

      • UBF8T346G9.ms

      • UBF8T346G9.Office

      • UBF8T346G9.OfficeOsfWebHost

    Entfernen aus dem Dock und Neustarten

    1. Wenn Sie Office-Anwendungen in Ihrem Dock abgelegt haben, wechseln Sie zu diesen, und klicken Sie bei gedrückter CTRL-TASTE auf Optionen > Aus Dock entfernen.

    2. Starten Sie Ihren Mac neu, um die Deinstallation abzuschließen.

    Einmal editiert, zuletzt von PoooMukkel () aus folgendem Grund: Bild direkt eingebunden

  • Na geh.... :pleading_face:


    Meine MacOS Kenntnisse hören leider bei Snow Leopard auf....

    Letzte Erinnerungsfetzen sagen mir,damals reichte es die Anwendung (Verknüpfung ?) einfach in den Papierkorb zu verschieben - das war´s.

  • Letzte Erinnerungsfetzen sagen mir,damals reichte es die Anwendung (Verknüpfung ?) einfach in den Papierkorb zu verschieben - das war´s.

    Wenn ich das richtig verstanden habe, hat sich an diesem Vorgehen wohl auch nichts geändert ...

  • Ich habe jetzt mit einem Bekannten gesprochen, der Macs nutzt. Er meint, dass beim Verschieben eines Programms / einer App in den Papierkorb in der Regel direkt eine Deinstallationsroutine aufpoppt, über die sich das Programm / die App komplett entfernen lässt. Bei Microsoft Office scheint es eine solche Routine aber nicht zu geben.


    So bleibt mir also tatsächlich nur, mit den verbliebenen Resten nach einer Deinstallation zu leben, sie manuell aus dem System zu kratzen oder auf einen App Uninstaller zu setzen. Ich tendiere aktuell zu letzterem Punkt und teste gerade intensiv die beiden oben erwähnten Uninstaller.

  • Ich habe jetzt mit einem Bekannten gesprochen, der Macs nutzt. Er meint, dass beim Verschieben eines Programms / einer App in den Papierkorb in der Regel direkt eine Deinstallationsroutine aufpoppt, über die sich das Programm / die App komplett entfernen lässt. Bei Microsoft Office scheint es eine solche Routine aber nicht zu geben.


    So bleibt mir also tatsächlich nur, mit den verbliebenen Resten nach einer Deinstallation zu leben, sie manuell aus dem System zu kratzen oder auf einen App Uninstaller zu setzen. Ich tendiere aktuell zu letzterem Punkt und teste gerade intensiv die beiden oben erwähnten Uninstaller.

    Ich selber nutze CleanmyMac X und bin sehr zufrieden. Ich habe die Software auch getestet und er findet und löscht i.d.R. 99%

  • So wie bei Android ?

    Keine Ahnung. Nutze kein Android. ;)


    Ich selber nutze CleanmyMac X und bin sehr zufrieden.

    Danke, Foxly ! Die Software hat schon sehr viele Funktionen.


    Was mir dort aber fehlt, ist, dass ich keine Möglichkeit habe, Hintergrunddienste zu verwalten und so ggf. zu entfernen. Es gibt dort zwar einen Punkt, der das ermöglichen soll, aber da wurden mir in meinem Test nicht alle zur Zeit aktiven Hintergrunddienste aufgelistet. Außerdem habe ich nach der Deinstallation von "CleanMyMac X" aus sich selbst heraus nun noch immer den dazugehörigen Hintergrunddienst in der Liste, der dort natürlich nun als Leiche rumliegt.



    Anders sieht es beim "App Cleaner & Uninstaller" der Firma Nektony aus. Hier gibt es die Möglichkeit, die "Startprogramme" und somit die Hintergrunddienste zu sehen und zu entfernen.



    Aktuell fällt meine Kaufentscheidung auf dieses Tool ...