Beiträge von Pesti

    Seit gestern Pit People. Ich hatte ein paar Videos dazu gesehen und es ist selbst für mich - jemanden, der mit Strategie gar nichts anfangen kann - echt spaßig. So doof, dass man sich ständig fragt, was da eigentlich gerade passiert. Hat mich in den wenigen Stunden schon oft zum Lachen gebracht. Wirklich cool!

    Ja, das ist tatsächlich seltsam, warum man das nicht über die normalen Einstellungen findet. Dieser Freunde-Abschnitt scheint ein vom Steamshop unabhängiger Bereich zu sein. Irgendwie was eigenständiges. Jetzt ist nur die Frage, warum sich das bei dir scheinbar selbständig umgestellt hat.

    Jetzt wieder Borderlands 2. Es ist einfach so viel besser als der erste Teil und nach der Präsentation zu Borderlands 3 gestern komme ich von der Serie wieder mal nicht weg. ^^


    Gestern Abend übrigens noch Forager angespielt. Bis 2 Uhr morgens. Echt gut.

    Ich finde tatsächlich nur Bezüge zu Lite und wenn ich mal durch die Vodafone-Foren stöbere, liest man auch nur von Kunden, die es gerne anders hätten. DynDNS hab ich vorhin festgelegt aber da bin ich halt auch wieder in einer Sackgasse - ich weiß einfach nicht, welcher Schritt als nächstes kommt. Das ist alles neu für mich.

    Kurz zu meiner Person: Ich weiß gar nichts über Ports, Router-Konfigurationen oder andere Dinge in dieser Richtung. Gut. Dann zu meinem Problem. ^^


    Ich habe bei mir ein WD MyCloud NAS stehen und solange ich mich im eigenen Netzwerk befinde, funktioniert alles wunderbar. Ich habe im Netzwerk Zugriff darauf und habe über das Dashboard des NAS auch einen FTP-Zugang mit statischer IP-Adresse konfiguriert. Funktioniert - aber nur im gleichen Netzwerk. Sinnvoll wäre es, wenn ich von außerhalb darauf zugreifen könnte aber die vielen Themen online sind teilweise widersprüchlich, alt oder beziehen sich auf Geräte und Router, die ich nicht habe und bei denen ich die Funktionsweise nicht 1:1 auf meine Situation übertragen kann.


    Hoffentlich hat jemand damit etwas Erfahrung. Router ist eine Kabelbox, ein Compal CH7466CE

    Das einzige, was jetzt noch fehlt, ist das Importieren von nicht installierten Uplay-Spielen. Das erlaubt die API wohl aktuell nicht aber ich hab mich mal auf Github umgeguckt und es wird aktiv daran gearbeitet. Die Coder haben auch neue Möglichkeiten aufgedeckt und versuchen aktuell, das alles zu entschlüsseln und für sich auszunutzen.

    Ja, natürlich ist das ein Grund, warum ich das alles ein bisschen verteidige. ANNO 1800 werde ich direkt bei Uplay holen aber das würde ich sowieso. Wozu bei Steam kaufen und dann nur eine Verknüpfung bekommen, die mich zwingt, Uplay zu öffnen? Gleiche Situation. Bis aber ein Spiel erscheint, das ich unbedingt haben will und das Epic zwingend voraussetzt, meide ich den Shop, einfach weil ich der Plattform noch etwas mehr Zeit geben möchte, um Probleme auszumerzen. Ich verzichte aber nicht aktiv auf Dinge, die mir Freude bereiten würden. Damit bestrafe ich mich nur selbst.


    Ich sehe es grundsätzlich nicht ein, ein Spiel in einem Shop bevorzugt zu kaufen. Durch exklusive Titel wird sich eh alles aufteilen und Programme wie Playnite sorgen für Übersicht. Davon mal ganz abgesehen - wie viele Spiele spielt der durchschnittliche Gamer gleichzeitig? Die meisten haben doch einen Titel, spielen den durch und gehen dann zum nächsten über. Wenn man jeden Feierabend das gleiche Spiel spielt, kann man sich auch merken, bei welchem Launcher man dieses Produkt registriert hat. Ist mir noch nicht passiert, dass ich mehrere Launcher öffnen musste, weil ich nicht mehr wusste, wo das Spiel ist, das ich suche. Das gleiche Argument könnte man dann mit den fünf Konsolen machen, die alle unter dem Fernseher stehen.

    Ok, ihr müsst mir verzeihen, wenn ich mich jetzt auf diese Art und Weise einklinke aber ich habe wirklich vor wenigen Stunden ganz unabhängig von diesem Thema hier knappe 2.000 Worte zu diesem Thema geschrieben. Um es kurz zu machen: Ich finde so gut wie alle Kritikpunkte haltlos, wenn man etwas darüber nachdenkt. Eigentlich mag ich das nicht und wenn es unerwünscht ist, lasse ich es sein aber wer Lust hat, kann sich hier meine ausführliche Meinung zu dem Thema geben: http://nurkram.de/5129

    Vor wenigen Stunden ist meine EVGA RTX 2070 Black Edition angekommen. Ist die erste wirklich teure und aktuelle GPU, die ich mir geleistet habe. Sonst war ich immer mindestens eine Generation hinterher. Kurze Tests ergeben: Shadow of the Tomb Raider in 1440p mit max. Details läuft mit 60+ FPS und Sekiro in 2160p mit max. Details auch mit 60 FPS. War ein Upgrade von einer GTX 970. Damit bin ich erst mal zufrieden.

    Ich kann das Prequel empfehlen, falls noch nicht gespielt = )

    Hab ich gespielt aber finde ich bei weitem nicht so gut. Die niedrige Schwerkraft finde ich nervig, Feuerwaffen haben praktisch gar keinen Effekt mehr und es läuft einfach nicht so rund. Teil 2 finde ich irgendwie viel gelungener. Bin gerade in meinem ersten UVHM Run und es ist großartig!


    winner3

    Vielen Dank. ;)

    So, wenig los hier im Thread aber noch angepinnt, von daher...


    Ich streame morgen Abend wieder! Samstag, 9. Februar um 18 Uhr auf Twitch

    Die Abstimmung auf meiner Webseite hat wieder einen Sieger erkoren und von daher starten wir morgen mit Anno 1503


    Würde mich freuen, wenn jemand von euch Zeit und Bock hat - meine zwei Stammzuschauer sind praktisch immer da, also auch wenn nur einer vorbeiguckt, wird es nicht einsam. ;)

    Letztes Mal habe ich mein Setup etwas angepasst, jetzt dauerhaft mit Chat eingeblendet und Facecam. Ist aber trotzdem noch experimentell und kann sich in Zukunft noch ändern.



    So rein vom Informationsgehalt zu meinem Setup:

    An Software benutze ich OBS, das bekommt einen direkten Stream von einer Elgato Capture Card HD60 Pro. Die nimmt alles auf, was auf dem Monitor zu sehen ist und agiert praktisch als virtueller Monitor. Einen zweiten reellen Monitor hab ich hier, um den Chat lesen zu können. Dazu hat sich über die Jahre noch ein Elgato Stream Deck dazugesellt, um Streamcommands an OBS geben zu können, ohne das Spiel verlassen zu müssen und ein Korg Nanokontrol 2, mit dem ich Lautstärke einzelner Programme per Hardware ändern kann. Also z.B. Spiel leise stellen, Musik hochdrehen usw.


    Die Hardware, die ich zum Streamen benutze, macht mir mein Leben sehr viel leichter, weil ich nicht mehr auf die Software angewiesen bin. Ich kann immer im Spiel bleiben und on the fly Anpassungen vornehmen, für die ich sonst aus dem Spiel raus müsste, wodurch es wahrscheinlich minimiert. Von daher: große Empfehlung von mir - das lohnt sich echt!