Samsung Fixiereinheit entsorgen?

Guten Abend Gast. Schön, dass Du hereinschaust! Einen angenehmen Aufenthalt wünscht das CompiWare-Team.
  • HP hatte vor einiger Zeit die Druckersparte von Samsung übernommen. Sie bieten auf ihrer Webseite ein Recyclingprogramm für Toner und Tintenpatronen an. Dieses habe ich bereits für das Recyceln meiner verbrauchten Toner genutzt.


    Recycling von HP Verbrauchsmaterialien
    Recyceln Sie HP Verbrauchsmaterialien mit HP Planet Partners, damit sichergestellt ist, dass neue Produkte daraus werden und sie nicht im Meer landen oder auf…
    www.hp.com


    Nun musste ich allerdings die Fixiereinheit austauschen und habe die defekte Einheit hier liegen. Eigentlich hatte ich gehofft, dass ich über das Recyclingprogramm auch diese Fixiereinheit zurücksenden kann. Aber leider gilt das Programm nur für Toner und Patronen. Die Dame am Telefon meinte zu mir, ich solle mal direkt beim HP Support nachfragen. Nun habe ich allerdings seit gut 1 Stunde keinen Weg gefunden, mit dem Support in Verbindung zu treten ... :(


    Es gibt ja Unternehmen, die nehmen Toner und Patronen ebenfalls zurück. Kennt ihr ein solches Unternehmen, welches Fixiereinheiten zum Recyceln zurücknimmt? Ich möchte kein Geld dafür haben und wenn möglich auch nichts dafür ausgeben. Ich möchte die alte Fixiereinheit einfach nur korrekt entsorgen. In die Hausmülltonne möchte ich die Fixiereinheit ungern werfen.


    Ansonsten bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die Fixiereinheit über den örtlichen Recyclinghof zu entsorgen?

  • Joa, Recyclinghof klingt doch gut! Sollte doch im Normalfall auch kostenlos sein. Ich verfahre bei solchen Dingen nach einem ganz einfachen Prinzip: Wenn ich das Zeug einfach und kostenlos abgeben kann (entweder beim Hersteller, beim Händler oder beim Wertstoffhof), dann wird es auch so gemacht. Wenn man mich hin- und herschickt, weil niemand das Zeug zurücknehmen will, dann kommt es notfalls in den Restmüll und wird dann halt in der Konsequenz verbrannt. Es ist Aufgabe der Hersteller, sich um die Entsorgungsmöglichkeiten zu kümmern, ich habe schließlich auch kein zugelassenes Altstoffdepot bei mir zu Hause.


    Übrigens gehört Kunststoffmüll, der sich nicht aus Verpackungsmaterialen zusammensetzt, technisch sogar in den Restmüll (soweit man ihn nicht beim Wertstoffhof entsorgen kann). In die gelbe Tonne gehören, streng genommen, nur Verpackungsmaterialen (also z.B. keine defekten Kunststoffartikel wie Spielzeug oder Behälter). Ein großer Teil des Inhalts der gelben Tonnen wird aber letztlich ohnehin ebenfalls verbrannt.

    2 Mal editiert, zuletzt von Sybok ()